Berichte aus der Abteilung Tischtennis

Mit 5 Punkten aus drei Spielen hat die Erste einen guten Start in die Rückrunde hingelegt und liegt damit weiter auf Platz 2 der Tabelle.

Am 2.2.2020 fanden die TOP 24 Bezirk Stuttgart Herren statt. Mit einer tollen Leistung belegte Philipp den 3. Platz.

Tom David - als Nachrücker am Start - wird 14.

Am vergangenen Wochenende wurde in der Halle Nord die Qualifikation zur Bezirksrangliste I ausgetragen. Mit dabei waren 12 unserer Sportler.

„Weihnachtsfeier mal anders" - die Tischtennisabteilung machte ihre Weihnachtsfeier in der Sporthalle in der Kesselstraße.

Am vergangenen Sonntag besuchten wir, zusammen mit unseren Jugendlichen und deren Eltern, ein Bundesliga-Tischtennisspiel. Es war ein tolles Spiel mit vielen spannenden Duellen und genialen Ballwechseln.

Es hat großen Spaß gemacht und war ein schönes Erlebnis, dass wir auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholen werden!!!!

Herren 1 starten gut in die Rückrunde

Mit 5 Punkten aus drei Spielen hat die Erste einen guten Start in die Rückrunde hingelegt und liegt damit weiter auf Platz 2 der Tabelle.

Feuerbach 2 – SKS 0:9

Nach den vielen langen Abenden in der Hinrunde hatte es Kultur gegen den Tabellenletzten aus Feuerbach offensichtlich eilig. Nach einer fehlerfreien Leistung war der Auswärtssieg bereits nach kaum 1,5 Stunden Spielzeit unter Dach und Fach.

SKS – Allianz 8:8

Zwei Wochen später standen die Vorzeichen dann ganz anders. Spitzenreiter Allianz, der mit zwölf Siegen aus zwölf Spielen eine wahrlich beeindruckende Bilanz vorwies, war in Wangen zu Gast. Beide Teams traten leicht ersatzgeschwächt an, aber auf dem Papier waren die Gäste klar favorisiert. Vor dem Spiel wurde von verschiedenen Seiten im Hinblick auf die Aufstellungen schon davon gesprochen, dass es kein so heißer Fight wie in der Hinrunde werden würde – doch es sollte alles ganz anders kommen.

Nach einer cleveren Doppelaufstellung ging der Tabellenführer schnell mit 2:0 in Führung. In den folgenden Duellen hielt die SKS zwar ganz gut mit, doch zum Wechsel (Stand 3:6) schien Allianz klar auf der Siegerstraße. In der zweiten Runde starteten die Gastgeber aber noch eine Aufholjagd. Philipp und Tom David mit zwei Fünfsatzerfolgen und Werner mit einem 3:0 über den Kesselstraßen-Experten Jochen Voigt ließen den Abstand auf 6:7 schmelzen, bevor die große Stunde des Beerchens schlug. Christian wuchs gegen den in dieser Saison eigentlich kaum zu schlagenden Timo Haug über sich hinaus und gewann mit 3:2. Diese Steilvorlage nutzte dann das Abschlussdoppel Christian F./Philipp zum achten Punkt.

Gablenberg – SKS 5:9

Beim Verfolger Gablenberg erwartete die SportKultur ebenfalls ein schwieriges Spiel, und der Start ging dann auch mächtig in die Hose. Über das Spitzendoppel wird lieber kein weiteres Wort verloren. Wie schon gegen Allianz läutete wieder das Doppel 3 Christian B./Tom David die Wangener Wende ein. Nach guten Leistungen in den Einzeln erspielten sich die Gäste eine 5:4 Führung zum Wechsel. In der zweiten Runde lief Kultur dann richtig heiß. Zunächst verpasste Christian F. gegen Fehmi Dobroluka noch die Vorentscheidung, doch danach war einmal mehr auf das mittlere Paarkreuz Verlass. Christian B. konnte schließlich um kurz nach halb zwölf den 9:5-Erfolg perfekt machen.

Damit liegt SportKultur weiter mitten im Rennen um Platz 2. Die Konkurrenz von Zuffenhausen und Sportbund hat sich bisher allerdings auch stark präsentiert. Die entscheidenden direkten Duelle stehen dann Mitte März auf dem Programm.

Philipp Schollmeier

Qualifikation zur Bezirksrangliste I (BRL I) – Husayn, Leander und Tanja gewinnen ihre Gruppen

Fotos unserer Sportler:

Am vergangenen Wochenende wurde in der Halle Nord die Qualifikation zur Bezirksrangliste I ausgetragen. Mit dabei waren 12 unserer Sportler.

Unser jüngster Teilnehmer Pascal Rubenbauer (U12) war am Samstagvormittag an der Reihe. Er zeigte eine gute Leistung und erreichte mit einer Bilanz von 6:3 (6 Siege, 3 Niederlagen) den vierten Platz in seiner 10er Gruppe. Hiermit hat er sich für die Bezirksrangliste (BRL), welche am 6.2. stattfindet, qualifiziert.

Nachmittags hatten unsere Betreuer alle Hände voll zu tun, denn gleich 5 Spieler galt es zu betreuen: Alexandros Papdopoulos, Luca Sporer, Lionel Heyer (alle U13) sowie Husayn Manager und Florian Brehme (beide U14).

Alexandros bestritt ein tolles Turnier. Mit nur einer Niederlage sicherte er sich den zweiten Platz in seiner Gruppe und hat sich hiermit ebenfalls die Qualifikation für die BRL gesichert. In der zweiten 9er Gruppe startete Luca. Er zeigte eine gute Leistung und belegte mit einer 6:2 Bilanz den dritten Platz. Auch er wird an der BRL starten. Bei Lionel lief es nicht ganz so gut. Er tat sich in einigen Spielen schwer und belegte nach seinen acht Spielen den 5. Platz.

Husayn spielte in der U14 eine souveräne Qualifikation: er gewann alle seine Spiele. Einzig beim späteren Zweitplatzierten ging das Spiel über fünf Sätze. Als Mitfavorit qualifizierte er sich für die BRL I. In der zweiten Gruppe belegte Florian mit einer 3:4-Bilanz den 6. Platz.

Am Sonntag waren dann die Jungen U15 und U18 an der Reihe. In der U15 war von uns Robert Brott in dieser Altersklasse am Start, in einer 7er-Gruppe kämpfte er um die Qualifikation. Nach einem äußerst knappen Spiel über fünf Sätze verlor er gegen den späteren Gruppenzweiten und belegte am Ende den dritten Platz. Damit ist er für die BRL I qualifiziert.

Bei der U18 starteten Leander Jensen, Simon Jensen und Yaozhong Zhang. Für Simon und Yaozhong war es der erste Start in der U18. Sie taten sich beide etwas schwer und belegten in ihren Gruppen den 6. bzw. 5. Platz. Leander hingegen spielte eine gute Qualifikation. Er verlor ein einziges Spiel, genauso wie seine zwei Konkurrenten um den Gruppensieg. Aufgrund seiner besseren Satz-Bilanz wurde Leander Gruppenerster.

Nachmittags waren dann die Mädchen an der Reihe. Da es bei den Mädchen in jeder Altersklasse weniger als zehn Teilnehmerinnen waren, wurde statt der Qualifikation direkt die Rangliste ausgespielt. Carlene Knoll (U14) tat sich schwer in ihrer Altersklasse, der Trainingsrückstand der letzten Wochen spiegelte sich in ihrem Spiel wider. Schön war jedoch zu sehen, dass sie sich von Spiel zu Spiel steigern konnte und ihr letztes Spiel sogar mit 3:1 Sätzen gewann.

Tanja Reiser und Zazie Servant mussten in der Altersklasse U15 im ersten Spiel gleich gegeneinander antreten. Ein sehr enges und spannendes Match, welches Zazie letztendlich knapp für sich entscheiden konnte. Leider verlor Zazie später ihr Spiel gegen Nelly Jakob. Am Ende hatten sowohl Tanja, Zazie als auch Nelly Jakob eine 3:1 Bilanz. Es entschied das Satzverhältnis über die Platzierung: Tanja gewann die Bezirksrangliste und qualifizierte sich hierdurch direkt für die Schwerpunktrangliste. Zazie belegte den dritten Platz. Als erste Nachrückerin hat sie gute Chancen, nachträglich für die Schwerpunktrangliste nominiert zu werden.

Aikaterina Pozidou startete in der Altersklasse U18. Sie konnte zwei von sechs Spielen gewinnen und belegte den fünften Platz.

Ein herzliches Dankeschön geht an die zahlreichen Betreuer (Trainer, Sportler und Eltern) an den beiden Tagen: Sascha, Philipp, Leander, Simon, Niklas, Sonja, Stergios, Anja und Daniela.

Daniela Klingler

Philipp siegt bei der Quali zur TOP 24 Rangliste Herren Stuttgart

Am 15. Dezember fand in der Halle Nord die Qualifikation zur TOP 24 Rangliste Herren Stuttgart statt. Von der SportKultur waren der erst 15-jährige Leander Jensen und Philipp Schollmeier am Start.

Leander belegte bei den Herren einen guten 15. Platz.
Philipp gewann seine Vorrundengruppe souverän, in der Zwischenrunde verlor er ein einziges Spiel, zog aber dennoch als Gruppenerster in die Finalrunde um Platz 1 bis 4 ein. Dort gewann er alle drei Spiele und holte sich verdient den Sieg in der Qualifikation!

Die TOP24 Rangliste Damen/Herren findet am 2. Februar 2020 in der Halle Nord statt.

Daniela Klingler

Sportliche Weihnachtsfeier der Tischtennisabteilung

„Weihnachtsfeier mal anders“, das beschloss das diesjährige Orga-Team Anja und Daniela im Herbst. Mehr Aktivität und Bewegung war das Ziel. Deshalb belegten wir die Sporthalle in der Kesselstraße an einem Sonntagnachmittag und verbrachten dort mit fast allen Sportlern, den Trainern und Betreuern sowie einigen Eltern einen gemütlichen Nachmittag bei leckeren Kuchen und Plätzchen und viel sportlicher Aktivität.

Zu Beginn organisierte unser Abteilungsleiter Tom David einige Spiele für die Jugendlichen, schnell wurden dann aber vier Tischtennis-Platten zum 4er-Tisch zusammengestellt. Schon cool, an solch einer riesigen Platte zu spielen. Nach und nach wurden noch weitere Platten aus der Garage geholt und auch die kleinen Midi-Tisch-Platten kamen zum Einsatz. Letztendlich waren nahezu alle Anwesenden an den Platten „beschäftigt“.

Alles in allem eine gelungene, sportliche Weihnachtsfeier, die bei allen Beteiligten gut ankam. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Daniela Klingler

 

Nervenstark auf Platz 2 - starker Endspurt der Herren 1 in der Hinrunde

Die erste Mannschaft hat sich an der Spitze der Bezirksliga zurück gemeldet und beendet die Hinrunde nach einem starken Endspurt auf Platz 2.

Zuffenhausen – SKS 9:7

Anfang November kam es zur Neuauflage des Relegationsspiels Zuffenhausen-SportKultur von letztem Mai. Gegen einen wiedergenesenen und -erstarkten TTC musste man eine bittere Niederlage hinnehmen. Besonders im Abschlussdoppel spielten sich die Gastgeber teilweise in einen Rausch und siegten verdient.

Münster – SKS 7:9

Zwei Wochen später zeigte die SportKultur dann beim Spiel in Münster eine starke Reaktion. Nachdem die lange Suche nach einem anderen Termin erfolglos war, musste man deutlich ersatzgeschwächt antreten.

An diesem Tag aber verliefen praktisch alle engen Situationen zu Gunsten der SKS. Nach einem überraschenden Punkt von Christian B. gegen Peter Ong war plötzlich sogar ein Sieg möglich. Im Abschlussdoppel lag es dann an Philipp und Werner, die in Zuffenhausen noch die entscheidenden Spiele verloren hatten. Und es gelang tatsächlich: Nach einer wahren Achterbahnfahrt war das 3:2 und damit ein kaum für möglich gehaltener Auswärtssieg in trockenen Tüchern.

SKS – Feuerbach 2 9:1

Gegen das Schlusslicht gab es einen ungefährdeten Erfolg. Erwähnenswert war hier besonders der tolle Erfolg von Leo und Leander gegen das Feuerbacher Spitzendoppel.

SKS – Gablenberg 9:7

Zum Abschluss der Runde kam es dann zum Duell mit Gablenberg, die punktgleich auf Platz 2 lagen. Der Ausgangslage entsprechend lieferten sich beide Teams für 4:15h einen wahrlich heißen Fight.

Nach einer bitteren Niederlage von Tom David gegen Dietmar Kienzle (13:15 im Entscheidungssatz) führten die Gäste zum Wechsel mit 5:4, doch danach zeigte SportKultur Nervenstärke. Leo, Philipp und Christian F. behielten allesamt in kritischen Situationen die Übersicht. Nach einer knappen Niederlage von Christian B. musste dann erneut – zum 5. Mal in den letzten sieben Spielen – das Abschlussdoppel entscheiden. Philipp/Christian F. bestätigten dabei den starken Eindruck aus dem Eingangsdoppel und gewannen mit 3:1.

In der Tabelle hat sich hinter dem unangefochtenen Tabellenführer Allianz ein enger Kampf um den Relegationsplatz 2 gebildet. SportKultur ist mit den drei Siegen auf Platz 2 geklettert, doch der erste Verfolger Zuffenhausen liegt nur einen Punkt zurück. Die Rückrunde verspricht also Spannung.

Philipp Schollmeier