Badminton

Details zur Abteilung

Wann und wo wird gespielt?

Dienstags

20.00 Uhr bis 21.45 Uhr

Freitags

20.15 Uhr bis 21.45 Uhr (nur nach Absprache)

Ort

Turnhalle der Steinenbergschule in Hedelfingen, Am Steinenberg 5A

Zielgruppe

Erwachsene und Jugendliche

Wir sind eine Gruppe von etwa 16 Hobby-Spielerinnen und -Spielern, die sich zur Hauptspielzeit am Dienstagabend von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr treffen. Wer auch am Freitagabend spielen möchte, spricht sich mit weiteren Spielwilligen in einer „WhatsApp-Gruppe” ab. In der Turnhalle der Steinenbergschule in Hedelfingen stehen uns 6 Felder zur Verfügung – allerdings ist die Halle während der Schulferien geschlossen. Da wir eine reine Freizeitgruppe sind, haben wir keinen Trainer. Wir geben Neueinsteigern aber gerne Anleitung und Unterstützung in den verschiedenen Schlag- und Lauftechniken. Schläger und Bälle sind in ausreichender Zahl vorhanden. In der Regel werden Doppel gespielt. Wer sich damit noch nicht ausgelastet fühlt, kann auch jemanden zum Einzel herausfordern. Nach einigen schweißtreibenden Spielen klingt der Abend fast immer mit einer gemütlichen „Nachsitzung” aus, denn der Flüssigkeitsverlust, der bei dieser Sportart immens hoch ist, muss umgehend ausgeglichen werden.

Für Interessierte, die gerne mal bei uns reinschnuppern möchten, bieten wir die Möglichkeit, drei- oder viermal unentgeltlich zum Training zu kommen. Danach sollte dem Beitritt zur SKS eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Kommt doch einfach mal vorbei, auch Jugendliche sind herzlich eingeladen!

Das Highlight jeden Jahres ist schon seit mehr als fünfzehn Jahren das traditionelle Bändelesturnier an einem Samstag im Mai, bei dem außer unserer Gruppe auch Gäste mitmachen.

Was ist eigentlich Badminton?

Badminton? Ach ja, das ist doch Federball. Oder? Na ja, nicht ganz. Man spielt es zwar mit einem Federball, das ist dann aber auch alles, was Badminton mit Federball gemeinsam hat. Die Sportart wurde vom englischen Duke of Beaufort 1872 aus Indien mitgebracht und auf seinem Landsitz „Badminton” eingeführt. Allein schon die Vielfalt der Schlagtechniken, angefangen mit dem Aufschlag, dem Service – kurz und flach oder hoch und weit –, bis zu den vielfältigen Rückschlägen, die da heißen: Clear, Drive, Swip, Drop oder Smash lässt nur erahnen, dass da noch viel mehr dahinter steckt als nur „Federballspielen”.

Doch nicht allein die Schläge bestimmen das Spiel – auch die Bewegung der Spieler zum Ball hin und wieder zurück in die „Startposition” für den nächsten Schlag sind das A und O beim Badmintonspiel. Denn es gilt in diesem Sport, den Federball auf dem kürzesten Weg und so schnell wie möglich im gegnerischen Feld auf den Boden zu bringen. Schließlich ist Badminton auch als das schnellste Rückschlagspiel der Welt bekannt – kann doch der Federball bei Weltklassespielern mehr als 300 km/h erreichen.