Boxweltmeisterin Nikki Adler und Sozialpädagoge Laurens Levin veranstalteten erfolgreiches Boxcamp für Jugendliche

12 Kinder aus Stuttgart und Umgebung haben sich in ihren Ferien für unser Boxcamp entschieden und waren absolut begeistert. Das Erfolgsrezept liegt im Spaßfaktor. „Das war uns das Wichtigste“, so Nikki Adler, die ihre Integrationsarbeit durch Sport in boxerische Bahnen lenkte und in Teamwork die Jugendlichen, ganz gleich welcher Herkunft, Alter, Geschlecht oder Bildung gemeinsam über ihre eigenen Grenzen führte und ihnen zeigte, dass es eben keine gibt, wenn sie nur an sich selbst glauben. „Das stärkt ihr Selbstbewusstsein. Gleichzeitig haben sie durch viele Regeln, die auf Fairness und Respekt bauen, wichtige sportliche Werte gelernt.“ Besonders beeindruckt zeigten sich die Kursleiter von der gegenseitigen Hilfsbereitschaft der Jungen und Mädchen. Sie bestärkten sich gegenseitig, durchzuhalten.

Das Boxcamp in Wangen bestand aus Boxen, Athletik, Wandern, Dehnübungen, Spiel, Spaß und Freude. Sozialpädagoge Laurens bot viel spielerische Abwechslung, so dass nie Langeweile aufkam und ergänzte das Boxcamp mit Athletiktraining und Dehnübungen, die dem Körper guttaten.

Das Highlight der Woche war im Finalfreitag das sogenannte Bootcamp. Die Jugendlichen haben sich von Station zu Station durchgekämpft, um schließlich zum Ziel zu gelangen. Das Eis schien als Belohnung eine große Motivation gewesen zu sein und war schließlich auch eine kleine Stärkung, ehe es ins letzte Abschlusstraining im Boxen ging. Trotz kleinen Müdigkeitserscheinungen von einer intensiven Woche, haben alle 12 noch einmal alles gegeben und Trainer/in und Eltern sehr stolz gemacht.

Das Boxcamp war ein voller Erfolg. Das zeigte sich nicht nur am tollen Durchhaltevermögen der Jugendlichen, sondern ganz besonders im positiven Feedback aller Teilnehmer/innen.

Zurück