Ihr Suchbegriff

Vereinsmeisterschaft 2018 der Golfer der Sportkultur Stuttgart

 

Am 7. Oktober waren wir zu unserer Vereinsmeisterschaft wieder einmal zu Gast bei unserem Kooperationspartner Golfclub Schloss Weitenburg auf dem wunderschön unterhalb der Weitenburg gelegenen, gepflegten 18-Loch Meisterschaftsplatz in Starzach-Sulzau. Anspruchsvoll ist der Platz mit seinen anfänglichen Schräglagen und den später folgenden fünf (!) Neckarüberquerungen allerdings auch und somit also einer Vereinsmeisterschaft würdig.

 

Die tolle Vorbereitung inkl. bereitgestellter Verpflegung und dazu auch noch das perfekte Wetter waren die Grundlage für beste Stimmung und Motivation zum Start der Meisterschaft pünktlich um 10:00 Uhr. 

 

Aus insgesamt 16 Golferinnen und Golfern konnten wir als Siegerin bei den Damen Sabine Lindner mit hervorragenden 19 Bruttopunkten und als Sieger bei den Herren Gerhard Ziegler mit 16 Bruttopunkten beglückwünschen!

 

Der Titel Vereinsmeister(in) 2018 und somit natürlich auch der schon wegen seines Designs so begehrte Wanderpokal der SportKultur ging somit dieses Jahr ebenfalls an Sabine. 

 

Die nächsten Plätze in der Bruttowertung haben sich bei den Damen Angelika Sulzberger und Bettina Schmidt gesichert. 

 

Bei den Herren landete Heinz Weyerer mit der gleichen Brutto-Punktzahl (16) wie Gerhard  nur auf Grund der etwas schlechteren Nettopunktzahl (34) denkbar knapp hinter Gerhard (35 Punkte) auf dem undankbaren zweiten Platz, vor Alfred Jacobi (12/47).   

 

Die Nettowertung gewann bei den Damen ebenfalls Sabine Lindner mit sagengaften 49 Punkten und entsprechender Handicap-Verbesserung auf nun -20,8.

 

Der „Siegerscheck“ ging auf Grund des Doppelpreisauschlusses dann allerdings an die mit 33 Punkten zweitplatzierte Bettina Schmidt. Elke Nebl kam mit 22 Punkten auf Platz 3.

 

Bei den Herren gewann Alfred Jacobi die Nettowertung mit ebenfalls tollen 47 Punkten und der Verbesserung seines Handicaps auf nun -32,0. 

 

Hans Lindner, Hans Maier und Bodo Schmidt (19/37), der auf eigenen Wunsch außer Konkurrenz am Start war, konnten ihre Handicaps trotz des schweren Platzes ebenfalls verbessern. 

 

Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch!   

 

Nach getaner Arbeit (eben 18 Loch Golf) wurden wir im Clubhaus zum Aperitif mit Prosecco und äußerst leckeren Schinkenhörnchen empfangen. Nach der Siegerehrung haben wir uns dann auf der Terrasse in der Abendsonne noch von der Küchenkunst des Clubs überzeugen lassen und dabei natürlich die Schmankerln aus allen 18 Löchern und sämtlichen Wasserbällen zum Besten gegeben.

 

Diese Vereinsmeisterschaft war dank der tollen Vorbereitung und Durchführung sowie der perfekten Umgebungsbedingungen eine wirklich erinnernswerte Veranstaltung für alle - nicht nur der Sieger! Vielleicht motiviert dies den einen oder anderen zusätzlichen Teilnehmer für 2019.

 



SKS Golfabteilung beim Kinder- und Jugendfestival 2018 Stuttgart

Am 30. Juni und 1. Juli fand das 16. Stuttgarter Kinder- und Jugendfestival statt und dieses Jahr präsentierte sich die Golfabteilung der SKS mit einem Stand. Die Lage am Eckensee war ideal, im Schatten einiger großer Bäume, die bei dem wunderschönen Wetter ein wenig Sonnenschutz boten.

 

Am Samstag ging es für die erste Standbesatzung bereits um 8:00 Uhr los, da ja das Zelt sowie die beiden Chipping-Netze rechtzeitig aufgebaut werden mussten. Nachdem unser Stand einmal eindeutig und endgültig identifiziert war ging der Aufbau dank erfahrener Unterstützung zügig und reibungslos vonstatten.

 

Pünktlich waren wir dann auch parat, um dem ersten Ansturm entgegenzushen. Der Samstag lief erst einmal etwas gemächlicher an, von Stunde zu Stunde wurde es dann aber lebhafter und die Standhelfer hatten erfreulicherweise gut zu tun. Dies setze sich auch am Sonntag fort.

 

Es gab natürlich reges Interesse bei den Kindern, mal einen Golfschläger unter der Anleitung der „Profis“ aus der Golfabteilung auszuprobieren, aber auch viele Eltern erkundigten sich nach Möglichkeiten des Golf-Einstiegs und Trainings für Ihren Nachwuchs. Zudem gab es aber auch etliche Erwachsene, die sich erkundigten und denen wir natürlich unsere tolle und wunderschön gelegene Anlage am Steinprügel schmackhaft gemacht haben. 

 

Dabei hat sich auch gezeigt, dass der Bekanntheitsgrad der Golfkultur mit ihrer Golfübungsanlage noch Luft nach oben hat, dieser Auftritt aber sicherlich einen positiven Beitrag leistete.

 



Weißwurstfrühstück mit anschließendem Golfausflug nach Monrepos

Am Sonntag 10. Juni gab es einen weiteren Golfausflug auf einen interessanten Golfplatz im Stuttgarter Raum.

 

Doch bevor es zum Golf spielen ging, fing der Tag mit einem ausgiebigen Weißwurst-Frühstück auf der Golfanlage Steinprügel an. Bodo hat mit seiner Frau Bettina, Heinz und Angelika für das leibliche Wohl gesorgt und die Gaststätte wieder zum  Leben erweckt. Bei schönstem Wetter war der Biergarten mit vielen Freunden der SKS und einigen zufällig vorbei kommenden Radlern gut besucht.

 

Nach guter Stärkung und gemütlichem beisammen sein fuhren wir dann am frühen Nachmittag zur Golfanlage Schloss Monrepos bei Ludwigsburg.

Die 12 Teilnehmer teilten sich in 3 Flights auf. Die Spielbahnen empfanden wir alle als sehr interessant und sehr schön angelegt. Allerdings störte uns doch der ständige Verkehrslärm der nahe gelegenen A81. Gewohnt ist man ja beim Golfen, dass einen die ein oder andere schwierige Balllage ins Schwitzen bringt. Doch an diesem Tag kamen wir auch durch das schwül-warme Wetter ordentlich ins Schwitzen.

 

Einen gemütlichen Ausklang fand dieser gelungene Tag auf der schönen Restaurant-Terrasse der Golfanlage. 

 

Weiterhin allen ein schönes Spiel

Sabine Lindner



Im Frühtau mit den Jägern im Unterholz und beim Brunch und danach bei der "Treibjagd" in Oberrot

Der Termin für unseren Ausflug mit Jägern "ins Unterholz" mit anschließendem Bruch sowie die spätere "9-Loch Treibjagd" beim GC Oberrot-Frankenberg musste zwar vom 12. auf den 13. Mai verschoben werden, war aber trotzdem ein toller Erfolg. So haben mir dies zumindest all diejenigen bestätigt, die mit dabei waren.

 

Nach einem kurzen Willkommenstrunk bei der Jäger-Familie Vogel gings zunächst ins Revier. Dort haben Jäger Martin und sein Sohn Timo, der auch Jäger ist; ausführlich und doch kurzweilig von den Freuden und Pflichten der Jäger sowie allerlei Geschichten um Wildsauen und Rehwild, aber auch von Bibern und dem Wolf erzählt. Was dabei Wahrheit und was Jägerlatein war, das ist den meisten von uns verborgen geblieben. Wie wichtig gut dressierte Jagdhunde sind und was sie alles zu leisten haben, das haben zum Abschluß der Runde allerdings alle staunend bewundert.

 

Zwischenzeitlich hatten Marget Vogel, die Frau von Jäger Martin und auch Schwägerin von Bettina zusammen mit ihr und mit Manfred Blümlein (er war leider zu spät dran für die Fahrt ins Revier), ein üppiges Brunch-Buffet, u.a.auch mit verschiedenen Wildwürsten, aufgebaut. Daran haben wir uns dann erst einmal ordentlich gestärkt, bevor es dann so gegen 14.00 Uhr zum nahegelegenen GC Oberrot-Frankenberg ging.

 

Dort hat bereits Hans Meier, der am Morgen nicht aus seinem Bett gefunden hatte, auf uns gewartet und wir haben dann alle gemeinsam ganz entspannt noch eine 9-Loch Runde gespielt.

 

Alle gemeinsam? NEIN! Die Wolfgangs und ihre beiden Rotkäppchen haben wir auf dem Golfplatz vermisst. Die sind wohl noch einmal zurück in den Wald geschlichen, um der armen, kranken Großmutter Wein und Kuchen zu bringen ...



Saisoneröffnung der Golfanlage Steinprügel

Am Sonntag, den 15. April fand die offizielle Saisoneröffnung der Golfanlage Steinprügel statt.

 

Das Wetter passte sich diesem wichtigen Anlaß entsprechend an, nämlich ausgesprochen heiter und sonnig. So war auch die Stimmung der vielen Besucher auf dem Steinprügel - ob groß oder klein - bestens. Die zahlreichen Golfinteressierten und Neugierige  konnten sich einen guten Überblick über diese schöne Anlage sowie die Angebote der Golfkultur, deren Partner und des neuen Sponsors Decathlon verschaffen. Etliche Mitglieder der Golfabteilung kümmerten sich um die Gäste und konnten somit den Interessierten Fragen beantworten und noch zusätzliche Informationen über unseren tollen Sport geben, sodass sicher der eine oder andere zum Einstieg ins Golfen motiviert werden konnte.

 

Der guten Tradition folgend hat sich die Golfabteilung um die Bewirtung mit Kaffe und Kuchen und dem Ausschank von Getränken tatkräftig beteiligt. Bei den vielen helfenden Abteilungsmitgliedern für die Vorbereitung und Durchführung sowie den „Bäckerinnen und Bäckern“ für die riesige Auswahl an Kuchen bedanken wir uns ganz herzlich.

 

Alles in allem haben wir als Golfabteilung damit einen schönen Beitrag zu diesem gelungenen Anlaß geleistet.

 

Mehr Informationen und tolle Impressioenen findet Ihr unter diesen Links:

Wilih

Facebook

 

Nochmals ein großes Dankeschön den vielen Helfern, allen eine tolle Golfsaison und Schönes Spiel!

 



Saisoneröffnung 2018 SKS ON TOUR

am Ostermontag, dem 2. April 2018, fand unser SKS „Seasons Opening“ Turnier beim GC Hohenstaufen statt. 

 

Damit wir nicht gleich zu Saisonbeginn physisch und mental überfordert werden, hatte unser Abteilungsleiter Bodo ein sogenanntes 3-Schläger-Turnier über 9 Loch ausgeschrieben. Wir mussten also vorher entscheiden, mit welchen drei (!) Schlägern wir in den Wettkampf ziehen. 

 

Zum Glück hatte der GC Hohenstaufen ebenfalls zu Ostermontag ein Brunch veranstaltet, sodass wir dank der dargebotenen Köstlichkeiten gut gestärkt aufs Fairway gehen konnten. Manch einem - wie mir auch - machte allerdings anfangs die Schwerkraft aufgrund der vorhergehenden Gewichstzunahme etwas zu schaffen. Aber Bewegung nach dem Essen soll ja gut tun.  

 

Gut bis sehr gut war auch das Wetter, ebenso befand sich der Platz in einem guten Zustand, also ein rundherum gelungener Einstand ins neue Golfjahr! 

 

Und am besten gelungen von insgesamt 9 Teilnehmern ist dies unseren Kollegen Hans Meier auf dem ersten und Hans Lindner auf dem zweiten Platz. Herzliche Glückwünsche! 

 

Allen weiterhin viel Freude, Erfolg und schönes Spiel in der neuen Saison

 

Edgar Brotzmann



Mitgliederversammlung 2018

Am 1. März um 19.45 Uhr fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Club-Restaurant Steinprügel statt.

 

Es war dies die erste Veranstaltung im soeben "pächterfrei" gewordenen Club-Restaurant, aber es ist trotzdem alles gut abgelaufen und jeder konnte sich bei kostenlosen Getränken und Knabbereien über die Aktivitäten der Golfabteilung in 2017 und die geplanten für 2018 informieren und seine Kommentare dazu abgeben. 

 

Die Sitzung hat pünktlich begonnen und ist sehr harmonisch verlaufen. Als besonderes Highlight sind die Wahlen der beiden zusätzlichen Abteilungsvorstände hervorzuheben. Karl-Heinz Weyerer wurde einstimmig zum stellvertretenden Abteilungsleiter und Edgar Brotzmann ebenfall einstimmig zum Abteilungsvorstand für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Herzlichen Glückwunsch den beiden und vielen Dank dafür, dass sie sich für die Aufgaben zur Verfügung gestellt haben.

 

Für das Training 2018 (01.03.18 bis 01.03.2019) ist ein Jahresbeitrag von 80 EUR festgesetzt worden. Dieser Betrag beinhaltet wieder sämtliche Rangefees an den Trainingstagen,jeweils von 17.30 bis 21.00 Uhr, alle Bälle aus dem Ballautomaten und mit dem TeeUp in den Boxen sowie auch den Obolus für den Golftrainer. Die Funktionen werden bei gewünschter Teilnahme auf der "normalen" Ballkarte der GolfKultur freigeschaltet.

 

Zusätzlich gibt es dieses Jahr noch die Trainingskarte PLUS, die zusätzlich die ganze Saison über ganztags eine Flatrate für das Rangefee enthält. Auch diese Zusatzfunktion wird auf Antrag auf der persönlichen GolfKultur-Ballkarte freigeschaltet. Der Jahresbeitrag für die Trainingskarte PLUS beträgt 100 EUR.

 

Eine Zusammenfassung der MItgliederversammlung, auf Grundlage des Stichwort-Protokolls, das Angelika Sulzberger dankenswerterweise für uns gemacht hat, findet ihr hier.



Und dann war da noch ...

 

 

... unsere Halloween-Tour vom 29.10. bis 01.11. an 4 Tagen auf 4 Plätzen

(ein Bericht von Edgar Brotzmann)

 

Liebe SKS-Golferinnen und Golfer,

 

Unsere diesjährige insgesamt 4-tägige Halloween-Tour begann am Sonntag, den 29. Oktober

beim Golfclub Buchenauer Hof nahe Sinsheim. Der Blick aus dem Fenster am Morgen ließ einen
allerdings mit gemischten Gefühlen zum ersten Tourtag fahren, Sturm und Regen waren doch sehr
beeindruckend, allerdings mit der Vorhersage der baldigen Wetterbesserung.


Bei Ankunft waren einige wartende Flights vor uns, andere hatten sich schon zur Aufgabe des
Unternehmens Golf entschieden. Nach kurzer Wartezeit war aber klar, dass es doch losgehen
kann und wir mit nur geringer Verspätung starteten. Wir, das war der „harte Kern“ von 6 SKS-lern
in der richtigen Kleidung zum Wetter. In drei Flights machten wir uns auf den Weg zu einem
Lochspiel und schon nach kurzer Zeit hörte auch der Regen auf, nicht aber der Wind! So hatten wir
bei den Abschlägen und Transportschlägen doch die eine oder andere unfreiwillige
Flugbahnänderung zu bewältigen. Das tat der guten Laune ob des besseren Wetters und des
guten Platzzustands aber keinen Abbruch und wir konnten unsere 18 Loch auch wie geplant
spielen.


Am 2. Tag ging es dann zum Karlshäuser Hof, dem Golfclub Pforzheim. Das Wetter war zwar
zunächst kühl, aber wir hatten strahlenden Sonnenschein, sodass wir wie geplant zu einer
speziellen Bodo-Variante eines Chapman Vierer mit AWD, sprich Auswahl-Drive (und nicht All
Wheel Drive !) starten konnten. Wer nicht dabei gewesen ist und mit dieser Spielform nicht vertraut
ist, kann sich das mal bei einem unserer kommenden Winter-Golf- und Spielregelabenden erklären
lassen. Wir haben jedenfalls den schönen Platz, der in tollem Zustand war, genießen können.

 

Am Montag ging es dann zur Pfullinger Golfoase. Diese hatte über Nacht etwas Raureif
abbekommen, so dass zunächst nicht ganz sicher war, ob wir auch zur vorgesehenen Zeit um
11:00 Uhr starten konnten. Die Sonne zerstreute aber dann jegliche Bedenken des
Platzverantwortlichen und wir traten in Dreier-Flights zum allseits beliebten Tic-Tac-Toe an. Die
Golfoase entpuppte sich aber schon bald als Blätteroase und damit zur Herausforderung die
eigenen Golfbälle wieder zu finden. Viel suchen heißt halt auch viel Investition in die Zeit, was sich
dann eben in der Spieldauer niederschlug...


Der Abschluss der Halloween-Tour fand auf dem Golfplatz Schloß Kressbach Tübingen statt. Der
Platz befand sich in hervorragendem Zustand, die Sonne schien, der Ausblick auf die Alb mit
herbstlichem Dunst war wunderschön, also alles in allem war Genussgolfen angesagt. Die Bahn
17 wartet ja mit einer Besonderheit, nämlich einem großen Teich, auf die Wagemutigen. Ich meine
damit nicht ein freiwilliges oder unfreiwilliges Bad, sondern einen guten Drive quer übers Hindernis
und dann möglichst auf das Green. Jedenfalls hatten wir einen perfekten Abschlusstag unserer
Halloween-Tour.


Alles in allem wieder mal eine gut gelungene und super vorbereitete Halloween-Veranstaltung
dank unserem Bodo.


Ich freue mich schon auf unseren nächsten Ausflug nach der Winterpause, Ihr hoffentlich auch!


Allen wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins 2018


Euer Edgar

 



Wir sind wieder da ...

SKS on Tour 30. Sept. bis 3. Okt. - Bad Bellingen

 

 

Liebe SKS-Golferinnen und Golfer,

 

unser Golfchef (Abteilungsleiter) Bodo hatte eine Golfreise zum Drei Thermen Golfresort in Bad Bellingen im schönen, weinreichen Markgräflerland organisiert und es haben sich 19 (!) Golferinnen und Golfer der SKS (sowie zusätzlich noch zwei „Managerinnen“) zum gemeinsamen Golfspiel und gemütlichen Beisammensein eingefunden.

 

Vorgesehen war, die vier verschiedene Plätze, die das Golfresort in Deutschland und auf der französischen Seite des Rheins anbietet, an 4 Tagen zu spielen. Leider aber hatten trotz der langjährigen deutsch-französischer Freundschaft etliche französische (?) Wildschweine etwas dagegen, sodass wir die nun unbespielbaren Plätze in Frankreich auslassen und uns auf die beiden Plätze auf der deutschen Rheinseite konzentrierten mussten.

 

Dies tat der Stimmung aber keinerlei Abbruch, denn die beide Plätze waren in wirklich gutem Zustand und sehr reizvoll zu spielen. Und wer die tolle Aussicht auf Schwarzwald, Vogesen sowie das Rheintal in sich aufnahm, der hatte noch mehr Spielgenuss.

 

Wie immer bei unseren Ausflügen haben wir verschiedene Spielformen versucht und so haben wir dann also am ersten Tag auf dem Kapellenberg ein Aggregat-Teamspiel gespielt, gefolgt von einem Chapman-Vierer auf den reizvollen Bahnen des Quellenhofs am nächsten Tag. Am dritten Tag gab es dann mit einem „Tic-Tac-Toe Surprise“ un jeu extraordinaire. Und zum schönen Abschluss haben wir am letzten Tag bei strahlendem Sonnenschein noch einen „Arizona-Scramble“ gespielt.

 

Die täglich unterschiedliche Zusammensetzung der Teams gab den Spielen auch noch zusätzliche Würze. Unser Bodo ist auch in dieser Hinsicht Meister der Organisation und bei unerwarteten Ereignissen oder Hindernissen auch Meister der Improvisation! Bin mal gespannt, wie dann wohl die Gesamtwertung aussieht.

 

Petrus war uns bis auf eine kleine Ausnahme am Samstag, wo wir leider auf den letzten Bahnen die Gelegenheit bekamen, unsere teils mehr, teils weniger gut geeigneten Regenausrüstungen zu erproben, die ganze Zeit über wohlgesonnen.

 

Um die Unbilden auf dem Platz gleich wieder vergessen zu machen, gab es am Samstagabend dann eine Weinprobe mit viel Hintergrundinformationen zu Wein und Reben, aber auch zu Land und Leuten direkt vom Winzer im Weingut Zimmermann.

 

Aber auch an den Abenden im Hotel Hebelhof - das eine Empfehlung übrigens unbedingt wert ist - gab es hinreichend Gelegenheit, sich über Golf und die Welt auszutauschen. Im Restaurant hatte man für uns einen großen Tisch reserviert, wo wir alle gemeinsamen Abendessen konnten und für den geselligen danach hat uns das Hotel sogar eigens das Kaminzimmer zur Verfügung gestellt. Hier konnten wir dann in gemütlicher Atmosphäre die Ereignisse des Tages austauschen und auch dem zur Freude aller anwesenden artiste de guitare, Gérard Ziclaire lauschen und uns an seinen Darbietungen erfreuen. Aber auch der ein oder andere Tropfen aus den umliegenden badischen Weinbergen ist hierbei ausgiebig getestet und für gut befunden worden, bevor alle dann - müde, aber zufrieden - in ihre Betten gefallen sind und von 300 m Drives und von Birdies geträumt haben.

 

Alles in allem haben wir eine tolle Golfreise erlebt, hervorragend vorbereitet und organisiert - in angenehmer und harmonischer Atmosphäre von Anfang bis Ende!

 

Drum sage ich frei nach Loriot (aber wirklich ernst gemeint): Bodo, wir danken Dir!

 

Fore und immer schönes Spiel

Edgar



Schön war's ...

Gratulationsfeier von Bodo!

 

Anlässlich eines runden Geburtstages lud uns Bodo im Anschluss an das Donnerstagstraining zu einem Beisammensein in die „Katakomben“ des „Steinprügels ein.

Es war, wieder, wie immer wenn wir uns dort getroffen haben, „saugemütlich“. Wir wurden durch allerlei Köstlichkeiten, zu denen auch einige der anwesenden Damen in dankenswerter Weise beigetragen hatten, kulinarisch verwöhnt.

 

 

Herzlichen Dank, Bodo! Wir wünschen Dir nochmals weiterhin alles Gute und werden diese Feier in guter Erinnerung behalten.

 

Werner

 

 



Golf-Vereinsmeisterschaft 2017 in Donzdorf

 

Am Sonntag, den 10. September um 8.48 Uhr schlug der Vereinsmeister von 2016 an der Bahn 1 zu einer "Lady" ab,

um dann ca. 5 Stunden später bei erstaunlich guten Platz- und inszwischen auch guten Wetterbedingungen auf dem

18.Grün zu seiner eigenen Überraschung erneut zum Gewinn der Vereinsmeisterschaft der SportKultur Stuttgart einzulochen.

 

18 Bruttopunkte musste Bodo Schmidt dieses Jahr erspielen, um das Turnier und damit erneut den Pokal des Vereinsmeisters Golf zu gewinnen. Den zweiten Platz belegte souverän Gerhard Ziegler mit 15 Bruttopunkten vor Caesar Büdenbender, der mit 11 Bruttopunkten vor Heinz Weyerer (10 Punkte) Dritter wurde.

 

Auch Brigitte Fuchs konnte mit 6 Bruttopunkten bei den Frauen ihren 1. Platz aus dem vergangenen Jahr verteidigen, diesmal gefolgt von Bettina Schmidt mit 3 und Stefanie Keller mit 2 Punkten.

 

In der Nettowertung der Männer hat sich Michael Wälz mit 41 Nettopunkten durchgesetzt, der damit auch den Sonderpreis für die größte Unterspielung (von -31,0 auf nun -28,5) gewonnen hat.

 

Den Nettopreis bei den Frauen (bei Doppelpreisausschluss) konnte sich Angelika Sulzberger holen.

 

Wir gratulieren den Siegern und Platzierten ganz herzlich! 

 

Nach einem schönen Turnier mit leider recht überschaubarem Teilnehmerfeld haben danach alle beim "Come in" mit kostenlosen Getränken und Flammkuchen noch die warmen Sonnenstrahlen auf der Terrasse des Clubrestaurants des gastgebenden Golf-Club Hohenstaufen genossen und dabei über geniale Schläge sinniert, aber auch dem ein

oder anderen vergebenen Birdie-Putt nachgetrauert. 

 

 

Zur Ergebnisliste gehts hier ...

 



SKS on Tour

   

 

SKS on Tour am 25. und 26. Mai - 10 Stunden TIC-TAC-TOE

 

Liebe SKS-Golferinnen und Golfer,

 

Ihr werdet Euch fragen: Wieso geht's hier um TIC-TAC-TOE und nicht um Golf?

 

Unser rühriger Golf-Abteilungsleiter Bodo hatte zur zweiten SKS on Tour am Vatertag und dem darauffolgenden Freitag eingeladen und zwei Ausflüge organisiert. Am ersten Tag genossen wir das Spiel beim GC Hohenstaufen und am zweiten Tag waren wir zu Gast beim Golf- und Landclub Haghof.

 

Nun zur Erklärung des TIC-TAC-TOE. Der ideenreiche Bodo gab die Regeln zu dieser amüsanten Spielvariante vor: Punkte gab es jeweils für die ersten beiden eines Flights für die Bälle als erste und zweite auf dem Grün (TIC), danach für die beiden Bälle am nächsten zum Loch (TAC) und schließlich die ersten beiden Bälle im Loch (TOE). Dabei spielte es auf dem Platz in Donzdorf keine Rolle, wieviele Schläge zuvor bis zum Grün benötigt wurden, sodass auch die Spieler mit einem Handicap mit "Luft nach oben" gute Chancen hatten. Wohl dem, der die Taktik auch im Griff hatte. Ihr könnt es ja mal selbst ausprobieren.

 

Beim GC Hohenstaufen konnte sich Wolfgang Schneider mit klarem Vorsprung als Erster platzieren. Sabine und Hans Lindner belegten die Plätze zwei und drei.

 

Am nächsten Tag wurden die TIC-TAC-TOE Punkte noch durch die Stablefort-Bruttopunkte pro Loch ergänzt und so eine erweitere Version TIC-TAC-TOE PLUS gespielt.

 

Bodo, der sich hier die meisten Punkte sichern konnte, gab großzügig den ersten Preis an die zweitplatzierte Sabine Lindner ab, die sich somit den „LIMES“ samt Proscco mit nach Hause nehmen konnte. Den Preis für den dritten Platz hatte sich souverän Alois Gattringer erspielt.

 

Herzliche Glückwünsche an die Gewinner!

 

Die meisten von uns kannten den Platz im Haghof bislang nicht, umso schöner war die Überraschung über einen wirklich toll gepflegten und anspruchsvollen Platz sowie den freundlichen Empfang. Alle waren sich über die gelungenen zwei Tage einig.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an Bodo!

 

Allen wünsche ich weiterhin ein schönes Spiel und Fore!

 

Edgar Brotzmann



"Little Augusta" - Putting Contest

Einmal im Monat machen wir im Rahmen des Donnerstagstraining einen 18 Loch-Putting Contest auf unserer

MInigolfanlage "Little Augusta".

 

Insgesamt sind es so bis November 10 Termine an denen man mitmachen und Punkte sammeln kann.

Die jeweils besten 5 Ergebnisse von jedem kommen in die Jahreswertung. 

Den Jahresbesten winken schöne Preise (Sponsoren sind noch herzlich willkommen!).

 

Hier findet ihr die aktuellen Ergebnisse und das Ranking



SKS Golfbekleidung

Die Golfabteilung hat ein kleines - aber feines - Sortiment von Logo-Bekleidung in verschiedenen Farben (Polos, Westen, Golf-Caps). Frage bei Interesse bitte einfach nach den aktuell verfügbaren Teilen - am besten vor oder nach dem Donnerstagstraining, aber gerne sonst auch telefonisch.

Auf Wunsch besteht außerdem von Zeit zu Zeit auch die Möglichkeit zu Nachbestellungen.

 



Archiv "SKS ON TOUR"



"Der versteckte Tipp ..."