Ihr Suchbegriff

Sieg im Lokalderby des Stuttgarter Ostens

 
 
Um 10 Uhr morgens am Sonntag, 10.02.2013 und damit mitten in der Faschingszeit hieß es für beide Mannschaften aus dem Stuttgarter Osten: Bitte antreten zum Lokalderby in der Bezirksliga. Wie ernst es beiden war zeigten die Aufstellungen, beide kamen in Bestbesetzung. Das versprach ein spannender Nachmittag zu werden.
Für die Gastgeber ging es sofort gut los, die ersten beiden Doppel konnten beide im 5. Satz gewonnen werden. David und Karsten bleiben auch bisher auf Doppel 1 ungeschlagen. Der angeschlagene Werner, muss wohl am kalten Wetter zur Zeit liegen :-), zeigt an Michas Seite eine souveräne Leistung. 2:0, der erste kleine Schritt zum Sieg. Als das vorder Paarkreuz ohne Fehler beide Punkte holte sah es nach dem 4:1 zwischenzeitlich besonders gut aus, doch Sportbund hielt dagegen und machte die nächsten drei Punkte ehe Ausbilder Alex Schmidt wieder für die SKS Führung sorgte. 5:4.
Es folgte das Spiel 1:1 und wurde mit einem 5-Satz Krimi, in dem Werner Meyer immer besser in die Partie fand, der Knackpunkt der Partie. Nach Michas Sieg war der Widerstand gebrochen und Werner holte letztlich den Siegpunkt.
 
Matchwinner waren mit je 2,5 Punkten Micha und David.
 
Sportkultur steht jetzt mit 14:12 Punkten zeitweilig auf Platz 3 der Bezirksliga. Sportbund 4, sicherte sich gestern gegen Schechingen zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nachdem die 3. Mannschaft vom Sportbund gestern gegen Nabern in der Landesliga gewann, kann die Bezirksliga weiter auf nur einen Abstiegsplatz hoffen.
 
Stand: Sonntag, 10.02.2013
Bewertung zu diesem Artikel
 (4,8 , 4 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



Vereinsmeister 2012 Michael Marte

03.10.2012
         Neuer Tischtennis-Vereinsmeister 2012
 
Michael
MMMMMMMaaaaaaaarteeeeeeeee
 
Am traditionellen Tag der Austragung der Tischtennis-Vereinsmeisterschaften, erreichte unsere Nummer eins
Michael Marte einen mühelosen Turniersieg.
Im Endspiel bezwang er Werner Seel mit 3:1 Sätzen.
Das Teilnehmerfeld war diesmal bärenstark. Allein 5/6 tel der 1.Mannschaft (Bezirksliga) waren am Start. Weiter waren Spieler der zweiten und dritten Mannschaft, sowie Phillip Schollmeier aus der Jugendmannschaft am Start.
Als geladene Gäste waren außerdem Zarko Beslic, Stefan Dietl und Udo Schwendt mit dabei.
Bei Kaffee und Kuchen war es ein toller Turniertag in der SK Stuttgart Arena.
Die Abteilung bedankt sich bei allen Teilnehmern.
Gerne hätten die Teilnehmer den avisierten Kuchen von Günter Liebhardt gekostet.
Er wollte heute sicher in die Halle kommen, hatte sich aber in der Richtung geirrt
und war versehentlich nach Straßburg gefahren.
Weiter wünschen wir den Spielern die Verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnten,
gute Besserung.
Ein großes Lob noch an Christian Beer, der trotz schwerster Verletzung (er musste mit
2 Augenklappen, einem Gipsbein und die Hilfe des Rollators antreten) das Turnier bestritt.
 
Bewertung zu diesem Artikel
 (5,0 , 5 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge

Name: Michael Marte
vom: 04.10.2012  15:21 Uhr
müheloser Sieg ... wenn ich das lese !!! Ich brauche jetzt nen Zivi, der mir die Ordner im Büro hin- und herträgt. Das einzige mühelose Spiel war gegen den Autor des Berichts, aber is ja auch klar ... wenn der mit zwei Augenklappen und nem Rollator am Start war, hat er wahrscheinlich auch garnicht gemerkt, dass ich mich in dem Spiel geschont habe und mit der rechten Hand gespielt habe :-)




Christian Beer bei den Reutlinger Meisterschaften auf Platz 2

Bei den Reutlinger Stadtmeisterschaften erreicht Christian Beer im Herren A Doppel an der Seite von Abass Ekun (TV Rottenburg) einen sensationellen zweiten Platz. Christian, der in den letzten 5 Jahren (seit Beginn von Click-tt) für den VfL Wangen die meisten Meisterschafts- und Pokalspiele bestritten hat, genau 296 Spiele, beendet damit hoffentlich seine Negativserie, die er in der Rückrunde in der Kreisliga aufgestellt hatte. Weiterhin viel Erfolg und eine gute Saison 2012/2013 wünschen dir deine Vereinskameraden.
 
Stand:21.05.2012


Pokalfinale verloren - trotzdem positive Bilanz

Das Pokalfinale war der Saisonabschluss für die zweite Mannschaft und sollte noch einmal zum echten Highlight werden. Der Gegner aus Mühlhausen kam wie von uns erwartet in der Aufstellung, David, Tim, Theo. Die Erfahrenen, alten Hasen, um Kalle Riedl und Andy Habel verzichteten auf den Einsatz und schauten sich das Treiben in der Halle Nord von der Tribüne aus an. Kurz vor Beginn der Partie sorgte Wangen mit seiner Aufstellung für den ersten Aufreger bei Mühlhausen, Karsten (eigentlich die klare Nr. 2) steht an 3 in der Aufstellung. Hartes Brot, nach kurzem Überschlagen der Favoritenrollen dachte jeder, "Jetzt entscheidet wohl das Doppel über Sieg und Niederlage". Doch der Spielverlauf kam anders.
Zu Beginn musste Manne sich den harten Spin Bällen von David Grabenhof zur Wehr setzen. Kein leichte Aufgabe, wusste Manne, der heute die Chance hatte als einziger Wangener 3 mal den A Pokal für Wangen zu holen. Ein klares 3:0 für Mühlhausen, 1:0 die Führung im Finale. Danach sollte der erste Punkt für Wangen her, dachte Alex und stieg gegen Tim in die Box, der gleich von Beginn an einen harten Topspin nach dem anderen auf unser lebendes Returnboard spielte. Den zweiten Durchgang konnte Alex noch für sich entscheiden, danach setzte sich Tim's aggressives und durchschlagskräftiges Angriffstischtennis durch, seine wohl beste Saisonleistung brachte das 2:0 für Mühlhausen, eine Vorentscheidung? Das dritte Einzel musste kommen, egal wie, dachten die Wangener. Und so kam es, Karsten ließ Theo keine Chance. Vorhand Top oder Rückhand Block, es gab heute kein Durchkommen für den Ex Wangener. 2:1 nur noch für Mühlhausen. Jetzt kam es zum Doppel in dem es nicht nur um die Vorentscheidung des Finals ging...:-)
Die wangener Taktik war klar, auf den starken David musste angegriffen werden, sonst geht nichts. Leider schaffte das nur Alex im 2. und 4. Satz. Das war schlicht und ergreifend zu wenig. Das Eis wurde langsam dünn für Wangen...
Der zweite Duchgang begann gleich mit der Partie 1:1, David gegen Alex. Nach dem ersten Satz, der haushoch an Mühlhausen ging, kam Alex zum Coachen auf seine Betreuer zu und meinte trocken "Ihr braucht nichts sagen, ich mach ihn jetzt weg!". Eine sensationelle Ansprache, denn genau das hat er auf eindrucksvolle Art und weise wahrgemacht. "Wahnsinn, was Alex nach dem ersten Satz gespielt hat", bemerkte auch der mitgereiste Coach Micha Schwämmle. Die Hoffnung keimte nach dem 2:3 wieder auf. Jetzt trafen Theo und Manne aufeinander, beide kennen sich nach der jahrelangen Zeit beim VfL wie aus dem ff. Der erste Duchgang ging noch klar an Theo, danach war es dreimal sehr knapp mit dem besseren Ausgang für Mühlhausen. Die ganze Halle hatte in der Zwischenzeit ihr Spiele und sogar schon das Abbauen beendet und sich das Spiel der beiden angeschaut. Erleichtert fielen David und Tim seinem Mannschaftskameraden in die Arme und feierten den knappen Sieg. Gratulation nochmals von uns, es war eine schöne Runde mit einem tollen Finalspiel. Meister gemacht, Pokalsieg geholt, vier Spieler in den Top10 der Liga, Ihr habts euch verdient.
Alle Bilder des Tages findet ihr hier sowie das Ergebnis...
 
Stand 22.04.2012


Sportkreis Stuttgart fördert die Kooperation zwischen Vereinen und Schulen

Vereine aufgepasst: Der Sportkreis Stuttgart fördert auch für das kommende Schuljahr die Zusammenarbeit zwischen Vereinen und Schulen. Grundsätzlich können Maßnahmen mit allen Schularten und in allen Profilen im Rahmen des außerunterrichtlichen Sportangebots bezuschusst werden. Hinsichtlich der Anzahl der Maßnahmen pro Verein ist zunächst keine Einschränkung vorgesehen. Die Bewilligung erfolgt durch den Württembergischen Landessportbund. Die Zuschusshöhe beträgt im Schuljahr 2012/2013 360 Euro - 460 Euro (ab 30 Stunden). Die Antragsfrist läuft am 1. Mai ab. Die Ausschreibung und das Antragsformular befindet sich hier.

Stand: 09.03.2012


Neue Seite mit Rückenwind an die Spitze!

Knapp einen Monat hat es gedauert und die neue Internet Seite der Abteilung Tischtennis ist schon ganz oben an der Spitze der SKS Click Journale. Die Seitenclicks auf den Hauptverein bei diesem Abteilungsvergleich mal nicht mitbetrachtet. Ob es die neue Oberfläche, die immer aktuellen Berichte oder die informativen Links waren, wer weiß es schon. Das Interesse am Tischtennis ist groß, und wird auch in Zukunft da sein. Daher bemühen wir uns die Seite auch weiterhin mit aktuellen Themen zu füllen um euch auch in Zukunft bestmöglich zu informieren. Also weiterhin kräftig klicken...
 
Stand: 28.03.2012


Philipp Schollmeier nach verschlafenem Start mit einer 6:5 Bilanz bei der Stuttgarter Jugendrangliste U15 bestens platziert

Der Start war mehr als holprig: Philipp war mit Abstand der letzte der vielen Kinder, die an diesem Sonntag morgen die Halle Nord betraten, um sich bei der Jugend-Bezirksrangliste durch eine gute Platzierung für den weiterführenden Schwerpunkt zu qualifizieren. Ob es an der Zeitumstellung oder nachlässigem (Zeit-) Management lag, konnte nach so langer Zeit nicht mehr recherchiert werden J. Nach schwachem Start wurde Philipp im Laufe der Turniers immer wacher und sicherer und konnte sich mit insgesamt 6 Siegen einen Platz in der oberen Tabellenhälfte sichern. Mit insgesamt 6 Siegen bei 5 Niederlagen wurde das Soll deutlich erfüllt. Gewohnt sicher konnte er alle etwas schwächeren Gegner – teilweise deutlich, teilweise auch zu knapp – auf Distanz halten. Lediglich die 3 Erstplatzierten waren (zumindest für diese Jahr) noch eine Nummer zu groß. Wir gratulieren zu einer soliden Leistung und hoffen auf weitere Leistungssteigerungen durch konzentriertes Training in den nächsten Monaten.
Alle Ergebniss der Jugend-Bezirksrangliste findet ihr hier...
 
Stand: 27.03.2012


Zweite Herren zieht ins Pokalfinale

Mit einem 4:1 am vergangenen Abend gewinnt die Zweite das Halbfinale im A Pokal gegen Zuffenhausen 1 und sichert sich damit den Platz in der Halle Nord am 21.04. am Endspieltag. Der Gegner dort: Mühlhausen 1, der klare Aufsteiger aus der diesjährigen Bezirksklasse, der ebenfalls sicher und souverän 4:1 gegen die Zweite aus Zuffenhausen gewonnen hat. Zur Zeit scheint wohl niemand an unserem vorderen Paarkreuz vorbeizukommen. Alex und Karsten machten die vier Punkte und liesen einzig im Doppel in Satz 2 und 3 nach Rückständen von 5:10 und 1:8 die Zuschauer zittern. "Ich weiß auch nicht, der Kopf und das Händchen stimmen eben zur Zeit!" meinte Karsten nach dem Spiel. Im Finale freuen wir uns auf packende Spiele gegen unsere Trainingsgruppen Kollegen David und Tim. "Lasst die Festspiele beginnen"!
Vorschau fürs Wochenende: Die Erste bestreitet ihr letztes Spiel im VfL Wangen Trikot in Murrhardt und möchte unbedingt den Platz 4 in der Bezirksliga verteidigen. Dazu sollte schon ein Sieg her. Wird nicht einfach gegen die Jungen Wilden aus Murrhardt. Die dritte Mannschaft könnte am Freitag beim VFB dem Tabellenführer die Aufstiegssuppe versalzen. Wir warten gespannt auf die Aufstellung der Dritten...:-)
 
Stand: 22.03.2012


Das Wochenende im Überblick, 3 x Herren, 1 x Jugend

Motivation pur begeistert auch den Fotograf, Dome Sickler
Motivation pur begeistert auch den Fotograf, Dome Sickler

Nichts zu holen lautet das Fazit für die Jungen 1 in Münster, bei der nur Tom David den Ehrenpunkt für Wangen holt. Nach dem Spiel war aber noch nicht Feierabend für den kleine Tom David. Danach wurde erst nachmal richtig mit den Herren in Wangen trainiert. Was für eine Motivation!
Um 20 Uhr startete dann die Partie der Dritten gegen Zuffenhausen 2, die auf ihre Nr. 1 Vlaho verzichten mussten. Am Ende ein deutlicher 9:2 Sieg für Wangen, der zu keinem Zeitpunkt für Wangen gefähret war.
Am Sonntag musste das Spiel der Zweiten beim TBU leider abgesagt werden. Vier Ersatz für die Erste war auch für Wangen zuviel um beide Spiele konkurrenzfähig zu gestalten. Dafür war allerdings der Siegeswille in Hegach absolut vorbildlich. Ab 13 Uhr wurde an drei Tischen trainiert, Hegnacher Fehlanzeige. Mit etwas mehr Glück gehen noch zwei Spiele an den VfL, dann wäre der Sieg drin gewesen. So stands am Ende 9:6 für Hegnach, was für Wangen 1,75 durchaus vorzeigbar war. Die Saison neigt sich jetzt dem Ende zum, am Freitag steigt das Abschlussspiel in Murrhardt. Für die Zweite geht es noch am kommenden Mittwoch im Pokalhalbfinale gegen Zuffenhausen, die in der Besetzung Stern, Stern, Sigloch in der VfL Arena um Alles kämpfen werden. Am 4.4. gehts dann für die Erste gegen den TBU 1 um den Pokalfinaleinzug. Ein echtes Highlight zum Schluss.

Stand: 18.03.2012



Umzug der Tischtennis Abteilung - Chance oder doch Risiko?

macht einen guten Eindruck: Turnhalle Hedelfingen
macht einen guten Eindruck: Turnhalle Hedelfingen

Mit der Fusion kommen die Möglichkeiten. Soweit so gut. Welche Möglichkeiten es im Einzelnen gibt hängt immer von der eigenen Bereitschaft ab. Im konkreten Fall heißt das für die Abteilung Tischtennis der Umzug in ein neues Spiellokal - die Turn und Versammlungshalle in Hedelfingen. Eine Halle in der gut und gerne 7 Tische statt der bisherigen 5 Tische aufgestellt werden können. Eine Halle in der auch die sehr beliebten Samstag nachmittags bzw. -abend Spieltag möglich werden könnten. Auf der anderen Seite sind die sanitären Anlagen auf dem Stand von 1970 stehen geblieben, es gibt nur zwei Umkleiden mit jeweils zwei Duschen, nicht gerade üppig. "Ein klarer Nachteil gegenüber dem Ist-Zustand in Wangen, genau wie der Weg zum Vereinsheim nach dem Spiel" meint Betriebssportleiter Peter Emmerich. Beim Licht in der Halle waren sich die vier VFL Beobachter heute abend allerdings alle einig, "Zwar nicht ultra hell, aber absolut ausreichend". Also, quo vadis? Darüber wird auf der Sitzung am 05.04.2012 mit allen Abtielungen und Sportgruppen beraten. Zuvor muss die TT Abteilung ein klares und einheitliches "Ja" bzw. "Nein" zur Halle in Hedelfingen aussprechend. Denn eines ist sicher auch klar, entweder ziehen wir alle um, oder wir bleiben alle gemeinsam in der VFL Arena.
 
Stand: 14.03.2012




Das richtige Training zahlt sich aus

Eine der Lieblingsübungen - Großer Falkenberg bei Puls 190
Eine der Lieblingsübungen - Großer Falkenberg bei Puls 190

Alex, Karsten, David und Tím schauen gerne auf den Tag im November 2011 zurück als die neu formierte Trainingsgruppe des VfL Wangen und des TSV Mühlhausen sich zum ersten Mal zusammenfindet und gemeinsames Tischtennis Training macht. Seit dem trifft sich die Gruppe regelmäßig, mal in Wangen und mal in Mühlhausen, und zählt mittlerweile durch die Neuzugänge von Sebastian und Vlaho sowie Micha und Timo aus Wangen zwischen 8 und 10 Spieler aus drei Vereinen, Wangen, Mühlhausen und Zuffenhausen. "Der Fokus wärend den Trainingseinheiten liegt auf den Übungen", meint Karsten, "nur dadurch ist es möglich neue Bewegungen und Spielzüge ins vorhandene Spiel einzubauen." Und gerade bei den Übungen haben alle das Sagen. Pro Trainingseinheit wählt jeder Spieler eine Übung aus, die dann jeweils für 10 min durchgespielt wird. Danach wir Tisch und Partner gewechselt. Am Ende sind alle so platt, dass es gerade noch zu ein paar Runden Kaiser reicht...
Der Erfolg gibt ihnen Recht. Die Leistungskurven zeigen nach oben. Im Stuttgarter A Pokal Halbfinale treffen die vier Mannschaften Wangen 2, Mühlhausen 1, Zuffenhausen 1+2, der Trainingsgruppe aufeinander und freuen sich schon heute auf die spannenden Partien.
 
Stand: 12.03.2012



Herren 1 mit Kantersieg - Auch Herren 2 gewinnt!

Die SF Großerlach kam heute in die VfL Arena um in der Bezirksliga einen möglichen Punkt mitzunehmen, der ihnen im Absteigskampf weiterhelfen würde. Durch den bettringer Sieg gestern gegen Hegnach bekommt offensichtlich der bisherige Tabellenletzte kurz vor Rundenschluss die zweite Luft. Allerdings war für Großerlach, die ohne Nummer 1 kamen, gegen den VFL 1 heute nichts auszurichten. Der Sieg ging hochverdient mit 9:1 nach Wangen. Auch Sebi, dessen Formkurve seit letzter Woche endlich wieder Richtung Norden zeigt, gewann sein Einzel und scheint wieder mit seinem Schläger positive Gespräche zu führen. Auf geht's Männer, noch zwei Spiele bis zur wohlverdienten Sommerpause.

Im darauffolgenden Heimspiel gewann die Zweite ihr Spiel gegen Vaihingen mit 9:5. "Gegen solche Gegner, die tief in der eigenen Hälfte stehen, tun wir uns einfach schwer" so die Analyse von Ersatzspieler Christian nach dem Spiel. Und er hatte Recht - nach dem ersten Durchgang war die Situation ausgeglichen. Die Tabellensituation 4. gegen 9. scheinte niemanden zu interessieren. Erst im zweiten Durchgang, als nur noch Günne verletzungsbedingt sein Spiel aufgeben musste, kam der Sieg für Wangen. Lobend heute wieder einmal das vordere Paarkreuz, das fehlerlos blieb, und nochmals Sebi, der gegen Armin D. nach 5:9 Rückstand im 5. Satz das Spiel noch drehen und für sich entscheiden konnte. Auf gehts Sebi, es geht aufwärts, bleib am Ball.

Die Zweite steht nun mit 19:15 Punkten im gesicherten Mittelfeld und kann sich ohne Druck auf das kommende Pokal Halbfinale mental vorbereiten. Zu sehen auf Youtube ist der Siegpunkt von Eric, sein Vorhand Gerät auf Ralf's Aufschlag im 5. Satz in der Verlängerung! Eben Eric!

Stand: 11.03.2012



S-Pokal: Herren 1 souverän im Halbfinale

Machte heute den Unterschied aus: Micha Marte
Machte heute den Unterschied aus: Micha Marte

Die Herren 1 gewinnt das Viertelfinale gegen die erste Mannschaft von  Allianz mit 4:2. Damit gelingt der Ersten die Revanche aus letztem Jahr, in der die Alli noch mit 4:2 die damalige Partie gewinnen konnte. Kai und seine Mitstreiter in der Aufstellung Elsäßer, Hörz und Freiburger wussten, ohne Schulze-Kadelbach wird es heute nicht leicht in  der VfL Arena zu bestehen.
Im ersten Durchgang sah es noch alles andere als optimal aus für Wangen. Obwohl Micha Martin keine Chance lies, verloren David und Timo ihre beiden Einzel. Bedauerlich, gerade David hätte mit etwas mehr Nervenstärke den 5. Satz durchaus gewinnen können. 1:2 der Zwischenstand!
Nach einem mehr oder weniger souveränen Doppel für Micha/David kam es jetzt auf das Spitzenspiel Micha vs. Kai an. Beide schenken sich nichts, es regnete Topspins hüben wie drüben. Der auffmerksame Zuschauer wusste sofort, an Tisch 1 spielen zwei Ü1800-er. Im 5. Durchgang machte Micha dann den Sack mit einem Ass zum Matchgewinn und Sieg für Wangen zu. "Im Halbfinale soll uns das Los einen Hochkaräter bringen", so Micha nach dem Spiel. Damit kann ja nur Verbandsliganiveau gemeint sein. Gesundes Selbstvertrauen.
 
Stand: 07.03.2012
 
VFL Wangen meets Youtube (mit freundlicher Unterstützung unseres neuen Sebi Raendler :-)



Das Wochenende - ein Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden

Das kostet Nerven, zweimal Verlängerung bis zum Sieg
Das kostet Nerven, zweimal Verlängerung bis zum Sieg

Die Mannen um Alex wollten dem Tabellenführer aus Mühlhausen mächtig in die Suppe spucken und die auf Samstag abend angesetzte Meisterfeier der Mühlhausener um eine Woche verschieben. Bis zum 6:5 für Wangen sah auch zunächst alles noch gut aus. Dann war die Luft raus. War es das Bier oder die Symathie zu den Jungs aus der neue Trainingsgruppe, dass die Feier nach dem 6:9 letztlich doch stattfinden konnte, das wusste auch der mitgereiste Neuwangener Sebastian nicht. Seis drum, Gratulation an Mühlhausen zur Meisterschaft. Ihr habt's verdient.
Am Sonntagmorgen hieß der Gegner der 1. Herren Schechingen, ein Duell um Platz 4 der Bezirksliga. Nach weniger als 2:30 Stunden endete die Partie 8:8 Unentschieden. Eine Revanche für die 9:7 Vorrundenniederlage im Entscheidungsdoppel in Schechingen.
Kurz daraus schlug Wangen 2 wieder auf gegen Gablenberg 2. Obwohl Günne nur zum Doppel antrat, die Enzündung im Arm dauert eben noch an, stand am Ende ein souveränes 9:4 auf dem Papier. Das Abstiegsgespenst ist damit endgültig aus der VFL Arena vertrieben. Das freut nicht nur unseren heutigen Abschlusspunktsieger Sebi. Endlich mal wieder ein Sieg. Das tut gut.
 
Stand: 07.03.2012



Ergebnisse Abteilungsversammlung
Jugendarbeit ist zentrales Thema

Wird von allen unterstützt - Neuer Jugendleiter Benni
Wird von allen unterstützt - Neuer Jugendleiter Benni

Nach zweieinhalb Stunden war die diesjährige Abteilungsversammlung beendet. Das Ergebnis - Jugendarbeit wird zum zentralen Thema in Wangen. In den kommenden Wochen und Monaten formiert sich die Trainingsgruppe, die Mittwochs und Freitags die Jugendlichen betreut. Benni Trabelsi, der einstimmig als neuer Jugendleiter gewählt wurde, baut hier auf die Unterstützung der gesamten Abteilung. Zum Aufbau der Jugendarbeit gehört auch, dass sich die Jugend zahlenmäßig vergrößert. Das angedachte Miniturnier mit der Steinenbergschule ist dafür allerdings nur einer von mehreren Bausteinen und wurde beschlossen. Der genaue Termin dafür wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.
Karsten und Florian machen alle auf den Termin der Hallenneuvergabe am 5.4. aufmerksam. Es besteht die Möglichkeit nach Hedelfingen umzuziehen. Die Vorteile wurden erläutert. Alle werden gebeten, sich in der Turn- und Versammlungshalle in Heldelfingen die Gegebenheiten anzuschauen.
Karsten, Alex und Micha, die alle im Amt bestätigt wurden, sowie die restlichen Beteiligten waren mit dem Ergebnis der Versammlung zufrieden.



Württ. Pokalmeisterschaften für Verbandsspielklassen

Es ist wieder soweit:
Unmittelbar nach Abschluss der Punktspiel-Runde finden die Württ. Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen am 28./29. April in Stuttgart statt. Für die Mannschaften Ihres Vereins ist es die tolle Gelegenheit, sich an einem Tag mit mindestens drei anderen Teams zu messen, auf die sie in der Punkterunde nicht treffen (andere Spielklassen, andere Bezirke)! Wir bemühen uns wiederum, einen tollen Rahmen für dieses Turnier zu schaffen.
Die Sieger der 6 Wettbewerbe (Damen/Herren A, B, C) qualifizieren sich für die Deutschen Pokalmeisterschaften vom 17.-20. Mai in Chemnitz.
 
Alle Teams bis Verbandsliga sind startberechtigt.
Zur Ausschreibung und Anmeldung geht's hier...
 
Stand: 28.02.2012


Herren 2 steht im Pokal Halfinale

Geschafft! Halbfinale wir kommen
Geschafft! Halbfinale wir kommen

In der Aufstellung Alex, Karsten und Manne ging es zum Tabellenführer der Kreisliga 2 nach Münster zum Viertelfinalspiel des stuttgarter A Pokal. Alle wussten, das wird eine enge Kiste heute, die Jungs in Münster stehen nicht zu unrecht unangefochten auf Meisterschaftskurs (am Donnerstag wird wohl der Aufstieg save gemacht...:-)) Und genau so kam es dann auch. Münster ging durch Andy Maier in Führung, Alex hingegen lies Herold keine Chance. Das neue Holz hat die zuletzt vermisste Sicherheit offenbar wieder zurück gebracht...:-) Dann kam Manne an die Reihe. Alles sah soweit auch gut aus, doch Segedi kam immer besser ins Spiel. Auch die am Freitag trainieten Topspins mit Alex G. brachten leider nicht den Sieg. Im Doppel zeigten Alex und Karsten zwar spielerich keine herausragende Leistung dafür war die bessere Taktik wohl auf ihrer Seite. Wieder ausgeglichen 2:2. Nach fast zweieinhalb Stunden und zwei weiteren packenden Machtes hies es dann 4:2 für den VFL. Das Ergebnis war am Ende durch die Ausgeglichenheit der Wangener auch verdient. Die TTR begeisterten Münsterer werden ihre Chance in der nächsten Saison aufs neue suchen. Bis dann in der Bezirksklasse.
Auf die Frage, wer denn jetzt als nächsten Gegener gewünscht wird, entgegnet Alex ganz trocken: Vollkommen egal, nur vor Mühlhausen 1 müssen wir Angst haben! Wenn das mal kein gesundes Selbstvertrauen ist.
 
Stand: 27.02.2012



Herren 1 siegt vor großer Kulisse

Denn Schlusspunkt machen wir jetzt auch noch!
Denn Schlusspunkt machen wir jetzt auch noch!

Die Stimmung vor dem Spiel gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga Bettringen war bei den Herren 1 gut, obwohl die Vorzeichen alles andere als optimal waren. Die Nr. 1 Michael lag flach im Bett, die Nr. 2 David, und Nr. 4 Timo, ebenfalls krank bzw. angeschlagen machten auch nicht gerade den besten Eindruck. Das war aber trotzdem kein Grund die Köpfe hängen zu lassen und irgend welche Geschenke zu verteilen. Ob es am Ende die sensationelle Kulisse in der tollen Halle in Bettringen war oder die Donauwelle, die uns vor, während und nach dem Spiel verabreicht wurde, oder sogar die zwei Kästen Bier, die ebenfalls sensüchtig auf ihre Vernichtung warteten, wir wissen es nicht was uns motiviert hat das Spiel letztlich für uns zu entscheiden.
Phasenweise war das Niveau sogar recht ordentlich. David zeigte gegen Spitzenspieler Knödler im 5. Satz eine seiner besten Leistungen diese Saison. Auch Luyan lies Geilfuss keine Chance und ist nach seinem Chinaaufenthalt tischtennismäßig wieder in Wangen angekommen.
Eines muss man dem Schlusslicht aus Bettringen aber lassen. Die Stimmung war klasse, die Gastfreundschaft ebenso. Alles andere also als sich ihrem Schicksal zu ergeben und sang und klanglos den Abstieg vorzeitig anzutreten. So macht es Freude, so soll es sein. Auf gehts Bettringen, wenns am Ende nicht reichen sollte, wir sehen uns 2013/2014 wieder.
 
Stand: 25.02.2012



Tag der offenen Türe an der Steinenbergschule

So wirds gemacht - sieht doch schon ganz gut aus!
So wirds gemacht - sieht doch schon ganz gut aus!

16.02.2012:
Knapp 30 Kinder nutzten gestern nachmittag das Angebot der TT Abteilung beim Tag der offenen Tür. Die Kinder konnten für drei Stunden an mehreren Stationen ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Tischtennisstation kam dabei sehr gut an. Christian Beer und Karsten Arnold nahmen sich die Zeit und zeigten den Kleinen an den vier Tischen in der Steinenberghalle ein paar Grundlagen des Tischtennis. Zeitgleich betreute Melanie Eitel, unsere neue Sportbeauftrage der neuen Kindersportschule des Sportkultur Stuttgart, das Kinderturnen mit verschiedenen koordinativen Übungen. Melanie ist der festen Überzeugung, dass durch richtige Übungen von Motorik und Koordination in jungen Jahren der spätere Einstieg in jede Sportart leichter fällt. Sowohl Christian als auch Karsten waren davon ebenfalls überzeugt. Am Ende der Veranstaltung sprachen sich der Sportlehrer und ebenfalls passionierter TT Spieler des ASV Aichwald und die TT Abteilung für ein Miniturnier aus, das im März beim SK Stuttgart stattfinden könnte. Beide Seiten können sich die Veranstaltung sehr gut vorstellen.
 
Stand: 16.02.2012



Philipp spielt groß auf

Philipp hat den Ball fest im Blick
Philipp hat den Ball fest im Blick

Bei der diesjährigen Ranglisten-Qualifikation konnte sich SK-Spieler Philipp Schollmeier durch das U15-Feld spielen und erreichte die Rangliste der besten 12 Spieler jünger als 15 Jahre in Stuttgart. Gratulation! Wie bereits im letzten Jahr zeigte Philipp seine spielerischen und kämpferischen Qualitäten und spielte sich erneut unter die besten 12 seines Jahrgangs in Stuttgart. Im vergangenen Jahr konnte er sich einen ordentlichen 6. Platz erspielen. Übrigens einen Platz besser als Mannschaftskollege Bilal Nassrat, der letztes Jahr auf dem 7. Platz landete. Die Rangliste wird in der Halle Nord am 25.März 2012 ausgespielt. Viel Erfolg!

Ergebnisse hier.

Stand: 09.02.2012