Ihr Suchbegriff

Rekordteilnehmerzahl beim Hegnacher Schäfercup

Simon Jensen 2. - zwei 3. Plätze im Doppel

 

15 Jungs meldeten sich, um in Hegnach auf Medaillenjagd zu gehen. Die 4 Betreuer hatten alle Hände voll zu tun. Vielen Dank an Nico, Beerchen (Fahrdienst und Coaching, trotz Business) und Robin (einer von drei neuen D-Trainer, Bericht folgt). Robin kam früher und betreute am Vormittag die Jüngeren, bevor er um 13 Uhr selbst an den Tisch ging.

 

Luca hat nach 1 Woche Verein gleich sein 1. Turnier mitgespielt, Achtungserfolge in Form von Sätzen waren schon dabei, da ist viel Potenzial bei fleißigem Training ;)

 

Leander hatte eine etwas unglückliche Auslosung: In der Gruppe einen der Topgesetzten. Nach Platz 2 in der Gruppe folgte der spätere Turniersieger im Achtelfinale. Schlug sich sehr gut und hatte beim 1:3 seine Chancen. Bei diesem Trainingseinsatz ist da die nächsten Wochen noch deutlich mehr drin ;)

 

Robert und Yaozhong wurden im U13-Doppel 3.. Ebenso Niklas und Jannik (SC Urbach) in der U11-Konkurrenz. Niklas verpasste in einer sehr starken Dreiergruppe (mit dem späteren Turniersieger) knapp das KO-Feld, während Jannik erst im Finale scheitert. Glückwunsch an dieser Stelle!

 

Das Highlight setzte allerdings an diesem Tag Simon. In der Gruppe noch im vereinsinternen Duell gegen Robert verloren, war er danach nur noch im Finale von Joey Martin (eine Woche später 7. in BaWü U13 geworden) zu stoppen. Glückwunsch, kleines wildes Simon!

 

Fast alle Jungs hatten ihr Sportkultur-Trikot an, unterstützten bei Spielpausen immer die Anderen und legten als Verein eine sehr hohe Präsenz an den Tag! Weiter so Jungs, wir sind stolz auf euch!

 

 

Bewertung zu diesem Artikel
 (1,8 , 5 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



Zweiter Großspieltag 2018 in Wangen – 5 Siege, eine Niederlage

Den Anfang am Samstag Morgen machte unsere U15.5 mit einem 6:2 Erfolg über Obertürkheim.

Tasso punktete dabei dreifach, auch unser Neuling Farrell gewann an der Seite von Gent das Doppel und steuerte so einen Punkt zum Sieg bei.

 

Anschließend siegte die U18.2 kampflos gegen Allianz3, die Absage kam sehr kurzfristig am späten Abend davor. Eine Verlegung leider nicht mehr möglich. Zeitgleich fuhr die erste U15 zwei wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg ein. 6:2 hieß es am Ende gegen Allianz1. Matchwinner hierbei Louis mit dem Sieg an der Seite von Leander und zwei starken Einzelerfolgen im vorderen Paarkreuz.

 

Am Nachmittag kam es zum ersten Spitzenspiel in der U18 Bezirksliga, als wir Hoffeld zu Gast hatten. Ein heißes, umkämpftes, aber zu jederzeit faires Spiel entwickelte sich. Nach 2h05 war der knappe 6:4-Erfolg unter Dach und Fach. Eine echte Teamleistung der Jungs, jeder punktete mindestens 1x. Hai nach einem mäßigen Eingangsdoppel dann in den Einzeln mit mehr cojones und dem Doppelpack. Punktgleich mit Sportbund4 stehen die Jungs jetzt auf Platz 2 der Tabelle, der zur Aufstiegsrelegation berechtigen würde. Am Donnerstag in Stammheim wartet bereits der nächste Gegner.

 

Am Abend gingen dann die Herren1 und 3 an die Tische. Die Spielverläufe hätten kaum unterschiedlicher sein können: Während die 3.Herren zu einem entspannten 9:3 gegen Rot-Weiß-Stuttgart marschierten (die cojones von Hai haben wohl den Ausschlag gegeben), fanden die 1. Herren beim Spielstand von 1:8 etwas zu spät ins Match : )

 

Böse Zungen behaupten, man hat sich für das wichtige Spiel gegen Donzdorf in 2 Wochen bereits jetzt etwas geschont ; )

 

25.2.2018 Sascha Hiller



Die Kultur startet gut in die Rückrunde

Nach insgesamt sieben Wochen Punktspielpause ging es am Samstag wieder mit dem ersten Spieltag der Rückrunde los. Erstaunlich erfolgreich lautet danach die Bilanz für die Kultur. Fünf Siege und ein Unentschieden stehen heute auf dem SKS Konto. Die Herren 3 könnte souverän gegen Hoffeld wichtige Punkte gegen den Abstieg einfahren. Viet-Hai hat sein erstes Spiel bei den Aktiven zwar verloren, der sechzehn Jährige wird uns allerdings noch viel Freude bereiten in Zukunft. Auch die erste Mannschaft holte mit dem 9:7 gegen BMW 2 wichtige Punkte auf der Mission Klassenerhalt. David und Sascha waren hier die Punktegaranten. Weiter so, wird wohl nichts aus unserem Anfangsmotto: "Landesklasse 2018/19 - Wir kommen!". :-)))

 

Auch die Jungend U18, U15.2 und .3 waren erfolgreich und punkteten doppelt. Die Nesthäkchen der U15.5 holten am Sportpark in Feuerbach immerhin ein Unentschieden. Man of the Match war dieses mal Tasso. Er gewann beide Spiele plus Doppel, bewies beim Ölstand von 1:7 im 2. Satz Nervenstärke und half den beiden Neuen Farrell und Kolja sich bei deren ersten Punktspiel zurecht zu finden. Weiter so.

 

Karsten Arnold, 28.01.18

Bewertung zu diesem Artikel
 (1,7 , 6 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



Bilanz Jugendheimspieltag 3S-1U, U15.2. macht Aufstieg klar

Während die U15.1. ihren Sieg und den damit verbundenen Klassenerhalt gegen Hoffeld geschenkt bekam, erzielten die anderen Jugendteams gute Ergebnisse: 

 

Die U15.5. schlägt den verlustpunktfreien Tabellenführer TUS Stuttgart mit 6:2. Die neu gegründete Truppe harmoniert immer besser, das war der 4. Sieg in Folge. Gabriel (links im Bild) gewinnt im vordereren Paarkreuz mit ansprechenden Leistungen beide Einzel. Unser Nesthäkchen Niklas (vorne Mitte) gewinnt mit 8 Jahren schon sein erstes Einzel und das mit 3:0, an der Seite von Georg im Doppel punktete er ebenfalls. 

 

Die U18 spielt nach einem 3:5-Rückstand noch 5:5. Eine tolle Teamleistung der Jungs. Hervorzuheben ist Leander, der im hinteren Paarkreuz mit 2 3:0 Siegen im Einzel ungeschlagen blieb. Ein Dankeschön an Mert und Enton, die das Team gut angeführt haben. Die beiden älteren Coaches kümmerten sich um das Aufstiegsspiel der U15.2. ; ).

 

Apropos U15.2.: Die spielt die nächste Halbserie, zusammen mit der U15.1. in der höchsten Schülerliga Stuttgarts. Die Jungs waren mit 8:0 Punkten souverän Tabellenführer, entschieden sich aber es vergangene Woche mit einer 2:6-Niederlage beim TTC nochmal spannend zu machen. So kam es zum Dreikampf um den Aufstieg mit dem heutigen Gegner TB Untertürkheim und im Fernduell mit dem DJK Sportbund. Sportbund und wir mit 8:2 Punkten und einem Spielverhältnis von +12 und der TBU mit 6:2 und +13. Ein Sieg musste her und der musste auch noch höher bzw. gleich hoch ausfallen, als der wahrscheinliche Sieg vom Sportbund gegen den TTC. 

 

Der TBU musste verletzungsbedingt auf seine Nr.1 verzichten. Dennoch zeigte die U15.2. ihre beste Saisonleistung, alle waren sehr konzentriert, man spürte dass sie den Aufstieg wollten. Mannschaftsführer Nico zu mir noch vor dem Spiel: Was hast du denn mit denen gemacht? Die sind so ruhig beim Einspielen. Diese Einstellung und das Training der letzten Wochen hat sich gelohnt. Nach umkämpften 1,5h stand ein verdientes 6:1 auf der Anzeigetafel, während der Sportbund ´nur´ 6:3 gewann. Das bedeutete den Aufstieg! Herzlichen Glückwunsch Jungs. Eine tolle Leistung lieferte dabei Jeronimus (hinten im Bild) ab, er blieb in beiden Einzeln (2. zählte nicht mehr) und im Doppel ungeschlagen.

 

03.12.2017 Sascha - keep on fighting - Hiller



Am Samstag war mal wieder Jugend-Großspieltag in Wangen – 2S, 1U, 1N.

Während die trainingsfleißigste Mannschaft, die U15.3., gegen die starken Jungs von MTV1 mit 1:6 unterlag, punkteten die anderen Schülerteams fleißig. Ben holte den Ehrenpunkt und punktete anschließend bei der U15.2. im Einzel doppelt!

 

Ihren allerersten Erfolg überhaupt verzeichnete die neu gegründete U15.5. gegen Feuerbach3 mit 6:1. Alle Jungs spielen ihre erste Saison. Hervorzuheben ist Niklas (Foto unten links), erst 8 Jahre alt, holte an der Seite von Georg das Doppel und unterlag im Einzel äußerst knapp im 4. Satz in der Verlängerung. Luis Mayer (Foto vorne rechts) punktete dreifach.

 

 

Die U15.1. holt im Abstiegskampf einen wichtigen Punkt beim 5:5 gegen Eichenkreuz. Wieder ohne Nr.1 angetreten, der Tabellenstand und eine zwischenzeitliche 4:1-Führung lassen das Unentschieden dann doch eher wie ne Niederlage anfühlen. Aber 3 Spiele gibt es noch um den Klassenerhalt in der höchsten Schülerklasse doch noch zu schaffen.

 

Die U15.2. hingegen marschiert mit einem hart erkämpften (2h10 Spielzeit) 6:4-Erfolg im Spitzenspiel gegen Feuerbach1 an die Tabellenspitze der Bezirksklasse. Matchwinner Robert (Foto hinten mitte). Im Doppel ein Sieg mit Yaozhong in der Verlängerung des 5. Satzes und 2 souveränen 3:0 Erfolgen.

 

Sascha Hiller, 5.11.2017

 

 



1.Tischtennis-Feriencamp ein Erfolg

sdfsdfIn den Herbstferien fanden sich, über die 5 Tage verteilt jeweils von 10:30 bis 17 Uhr, 13 Kinder in der Kesselstraße ein. Der Großteil ganzwöchig, manche nur einzelne Tage, die Ausschreibung war mit Absicht flexibel.

Es war als Trainingslager für vereinsinterne Jugendliche konzipiert, bei dem aber auch Spieler aus anderen Vereinen herzlich willkommen waren. Die ganze Woche über gab es rund-um-Verpflegung in Form von Selbstgekochtem, Gegrilltem, Obst und Gemüse, Müsliriegel, Wasser und Süßis von Alex, vielen Dank nochmal an dieser Stelle!

 

Vorallem sollte das Miteinander nicht zu kurz kommen. Da wir noch eine sehr junge, immer noch wachsende Abteilung sind, ist es wichtig, dass der Umgang und die Stimmung untereinander passt. Viele Spiele und auch Wünsche aller Campteilnehmer standen auf dem Plan. Aber auch intensives und umfangreiches Training waren dabei, um jeden auf das nächste Level zu bekommen!

 

Lange Fitness- und Kräftigungs-Übungen mit Sprüngen, Sprints u.v.m. kamen auch nicht zu kurz. Alle Programmpunkte begleitet durch Musik aus den aktuellen Charts.

 

Der Fokus lag dann aber doch auf Tischtennis. Viele Übungen für Kontrolle, Beinarbeit, Technikerwerb, taktische Aspekte, Doppel, etc. Sehr viel Einzeltraining gab es auch, oft individueller und ausgiebiger wie das im Jugendtraining möglich ist.

 

Am Ende einer anstrengenden, aber auch abwechslungsreichen Woche mit vielen schönen Momenten hatten Alle das Gefühl besser geworden und ein Stückchen näher zusammen gerückt zu sein. Hoffentlich das nächste Mal mit einer noch größeren Beteiligung ; )

 

5.11.2017 Sascha Hiller



Rekordteilnehmerzahl bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften!

199 Teilnehmer, über alle Altersklassen hinweg, fanden am vergangenen Wochenende den Weg in die Halle Nord, in der die wichtigsten Bezirksturniere ausgetragen werden, um ihren jeweiligen Bezirksmeister zu ermitteln.

 

Darunter auch 23 Meldungen der Sportkultur. Das bedeutet hinter, dem Primus der Jugendarbeit in Stuttgart, der DJK Sportbund (48) und dem SV Sillenbuch (38) Platz 3 von 19 Vereinen, die in Stuttgart Jugendarbeit betreiben. Eine sehr postitve Entwicklung. Auch sehr, sehr wichtig, dass dieses Jahr über die beiden Turniertage hinweg 5 Betreuer in der Halle waren, um unsere Jungs zu unterstützen. Danke an dieser Stelle an Alex Goerke, Robin Lotoz, Chris Stingl und Nico Wagner, der mittlerweile auch 2 Schul-AG´s leitet und im Jugendtraining hilft.

 

Nicht nur quantitativ war die Sportkultur gut aufgestellt. Für den großen Wurf eines Bezirksmeistertitels reichte es (noch) nicht. Da ist der Sportbund und Sillenbuch mit hauptberuflichen Trainern und einer über Jahre bzw. Jahrzehnte aufgebauten Struktur einfach noch zu stark. Obwohl unser USA-Bummler Tom David „Urmel“ Bosien, in seinem letzten Jugendjahr, durchaus Chancen auf den U18-Titel gehabt hätte ;)

 

Einige sehr gute Ergebnisse gab es dennoch: Linus Tischberger erreichte in einem sehr starken U13-Feld das Achtelfinale. Gleich tat es ihm Leander Jensen im U14-Feld, erreichte mit seinem Doppelpartner Louis Eis sogar das Viertelfinale und schrammte so knapp am Podestplatz vorbei. Ebenfalls das Viertelfinale in der U12-Klasse schaffte Christos Anagnostopoulos (Foto), erst gegen den starken, späteren 2. ,Luca Pollich, war Schluss. Ein Ausrufezeichen setzte unser Neuling Gabriel Pranjic, gerade einmal 2 Wochen im Verein, schaffte er den Sprung ins KO-Feld bei der U12-Konkurrenz. Von ihm werden wir hoffentlich noch Einiges hören : ). Einige andere Talente trauten sich dieses Jahr noch nicht, werden aber nächstes Jahr auch für Furore sorgen ;)

 

 

Wenn die Trainingsbeteiligung so stabilisiert und die Trainingsqualität weiter ausgebaut werden kann, muss sich die Sportkultur um ihre Jugend keine Sorgen machen : )

            

                                                                                                              11.10.2017 Sascha Hiller



Tom David gewinnt den Schäfers Cup in Hegnach

Die SportKultur spielt groß auf beim diesjährigen Schäfers Cup in Hegnach.

 

"Da muss einer den Bus vom Hauptverein morgen holen" waren die Worte unseres Abteilungs Bosses Mister Ohhhhbeer-Leutnant. Mit insgesamt 14 Teilnehmern war die SportKultur top vertreten was die Meldungen beim diesjährigen Schäfers Cup angingen. Damit zeigt sich einmal mehr die Größe unserer Jugendabteilung die allen voran unser Jugend Coach Sascha Hiller in den letzten Jahren aufgebaut hat. Und dass wir nicht nur quantitativ groß auftrumpfen können sondern auch ganz vorne mitspielen können zeigt Tom David einmal mehr. Tom David Bosien ( 16 Jahre) gewinnt die Jugend U18 Konkurrenz.

 

Die weiteren Ergebisse:

- Robert Brott ( 11 Jahre) erreicht Viertelfinale U13

sonstige SportKulturTeilnehmer:

-Baris-Mert Copkayaoglu (15 Jahre): dabei sein war alles!

-Mattis Erhardt ( 15 Jahre): dabei sein war alles!

-Anton Schwanhäußer (14 Jahre): dabei sein war alles!

-Ben Tischberger (13 Jahre): dabei sein war alles!

-Linus Tischberger ( 11 Jahre): dabei sein war alles!

-Yao Zhong Zhang ( 11 Jahre): dabei sein war alles!

 

 

Tom David bei den U18 ganz oben....

 

 

 



Unterste Mannschaft das beste Vorbild für die Jugend und die ganze Abteilung

Mitte 2016 fanden die Jungs der U15.4. Leander, Ben, Linus, Simon über die Schul-AG am Gottlieb-Daimler-Gymnasium, geleitet durch Nico Wagner, den Weg zu uns in den Verein.

 

Seitdem legen die 4 Youngsters eine vorbildliche Entwicklung hin, spielerisch, als auch menschlich!

 

Noch in der vergangenen Herbstrunde hagelte es in der Kreisklasse eine 0:12-Bilanz. Der Trainer warf sie im September ins kalte Wasser. „Wir gewinnen eh nix“ musste sich der Trainer kurz daraufhin anhören J Aber anstatt diesen Umstand zu akzeptieren und den Kopf in den Sand zu stecken, folgte die einzig richtige Reaktion: Als Team gemeinsam für den Erfolg ackern! Die Jungs waren nach und nach regelmäßig 2x die Woche im Training, waren/sind wissbegierig, motiviert, einfach hotte auf Tischtennis!

 

In der darauffolgenden Frühjahrsrunde kamen die ersten Erfolge, am Ende standen nur positive Bilanzen, so belohnten sich die Jungs mit einer 8:6-Bilanz, sind in der Kreisklasse bereits jetzt etabliert.

 

Auch menschlich sind die beiden Bruder-Pärchen Jensen und Tischberger ein großer Gewinn für unseren Verein: Eine Woche vor Spielbeginn kommt in Whats-App die obligatorische Abfrage, wer am kommenden Spieltag spielt. Innerhalb weniger Minuten ist die positive Rückmeldung Aller da! Beim Spiel wird gegenseitig angefeuert, egal wie das eigene Spiel lief, auch bei Rückständen geht nie die gute Laune und die Lust verloren. Während der Runde kam Willi aus der gleichen AG hinzu. Er wurde super aufgenommen, bekam seine Einsätze.

 

Ihr seid eine echte Mannschaft!

 

 

Sascha Hiller   25.04.2017



Sportkultur startet gut in die Rückrunde

lle Herrenmannschaften gewinnen ihre Auftaktmatches. 

 

Bewertung zu diesem Artikel
 (4,2 , 5 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



Erste Mannschaft gewinnt die Relegation

Erste Herren gewinnt die Relegation und machtt so den Nichtabstieg perfekt.

 

"Es war spannend bis zum letzten Punkt" resümierte Abteilungsleiter Beer am Ende des Krimi in der Relegation gegen den TV Hebsack mit angeschwitzem Hemd den verdienten Sieg.

Dabei schien alles erstmal einen schlechten Lauf zu nehmen. Nach zwei verlorenen Doppeln und 0:2 am vorderen Paarkreuz stand es gleich 1:4 ehe die SKS Power Maschine aufdrehte. Immer wieder trieb Leo, heute leider ohne Sieg weil sein Racket die Eingangskontrolle der OSR nicht bestanden hat, seine Jungs nach vorne. Mallorca Legionär Kalli, der direkt vom Flughafen in die Halle in Lichtenwald kam, hatte in der Mitte ebenso wie Al keine ernsthaften Probleme. Auch am hinteren Paarkreuz zeigen Sascha und Ahoi eine ihrer besten Saisonleistungen.

 

Am Ende floss noch viel Bier und die letzten Saisonminuten sind hier nochmal festgehalten... 

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



Trainingsbeteiligung der Jugend weiterhin konstant hoch

Wichtige Schritte wurden unternommen um zukünftig und langfristig eine gute Jugendarbeit anbieten zu können. Zur Beginn der Saison konnte ein erfahrener Trainer hinzugewonnen werden. Throsten Stege ist vorallem menschlich eine große Bereicherung für uns! Er übernahm die neu gegründete U15.2. und fand sofort ein guten Draht zu allen Kids.

 

Außerdem wurden die Trainingsinhalte erweitert. Kräftigung, Koordinations- und 

Konditionsübungen sind jetzt fester Bestandteil des Trainings!

 

Mittlerweile finden jeden Mittwoch und Freitag zwischen 15 und 25 Jugendliche den Weg in unsere Halle in der Kesselstraße! Unter ihnen auch 3 Mädels, die hoffentlich kommende Saison am Spielbetrieb teilnehmen werden. Über Unterstützung freuen sich die Mädels natürlich immer.

 

Die Trainingsatmosphäre ist locker und lustig, aber in den richtigen Momenten auch sehr konzentriert, fokussiert und mit dem nötigen Respekt untereinander. Die erfahrerenen Jugendlichen trainieren nicht nur unter sich, sondern bringen sich regelmäßig ein und geben den Neulingen wertvolle Tipps. Auf dieser Ebene kann das ein alter Trainer nicht. Die Jung-Erwachsenen werden zunehmend ins Aktiventraining eingebunden und gefördert.

Nur so funktioniert ein Verein! 

 

Mit dem Hauptverein erfährt die Abteilung ebenfalls große Unterstützung. Zwei neue Platten wurden bereits angeschafft, weitere werden bzw. müssen folgen. Über neue Stellplätze wird gerade diskutiert.

 

Wir hoffen, dass es auch in Zukunft so mit der Jugend voran geht!

 

Sascha Hiller

22.02.2016

Bewertung zu diesem Artikel
 (4,0 , 4 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge

Name: Karsten
Email: arnoldkarsten@web.de
vom: 22.02.2016  22:54 Uhr
auf die Kleinen... oleole




Unser Jüngster sammelt bei der Jüngstenrunde in Sillenbuch erste Wettkampferfahrung

Brütende Hitze am Samstag nahmen viele Gleichaltrige zum Anlass ins Freibad zu gehen. Ein Spielpartner hat sich bei diesen Temperaturen auch nicht gefunden.

 

Außerdem ist er 2006 geboren und damit gerade einmal 8 Jahre alt. Von alledem hat sich Christos nicht abhalten lassen an diesem Tag Tischtennis zu spielen und hat kurzerhand sein kleinen Bruder zu seinem ersten Turnier „mitgeschleppt“. Hier trafen sie auf 3 andere hart Gesottene Teams und sammelten im Einzel und Doppel erste Wettkampfpraxis.

 

„Es hat mir sehr viel Spaß gemacht“ meinte unser junger Neuzugang, der kommende Saison unsere neu gegründete 2. Jungen U15-Mannschaft verstärken wird.

 

ganz links: Christos mit seinem kleinen Bruder

 

Wir wünschen dir für deine kommende Tischtennis-Karriere ganz viel Spaß und Erfolg ;)

 

Sascha Hiller

06.07.2015



13.04.2014 Bezirksliga Stuttgart/Rems; 1. Mannschaft mit Niederlage in Oeffingen

 

"Diese Kollegen" aus der 1. Mannschaft beendeten die Saison mit einer Abschlußniederlage 

beim Meister und Aufsteiger in die Landesliga, TV Oeffingen

 

SportKultur spielte mit:

Müller

Arnold

Beslic

Bechtle

Seel

Bartling

 

Aber eeeeegaaaaaal...,.am Ende der Runde steht ein ordentlicher 3. Tabellenplatz in der Beziksliga Stuttgart/Rems

 



SportKultur meldet Neuzugang mit ca. 1900 TTR, seit gestern als fix

 

 

UT am 09.04.2014 zwischen 23:22 Uhr und 02:11. Uhr

Herzlich Willkommen 

 

Abteilungsleiter Christian Beer begrüst den Neuzugang Michael Kall und schenkt ihm gleich nochmal einen ein!

 

Die mitwirkenden Sascha, Karsten, Werner und Christian waren sich einig: Sooo werden Verträge gemacht!!!

 

Stuttgart Untertürkheim am 09.04.2014, zwischen letzter Instanz und Döner Bude.

 

Am gestrigen Abend konnte in zähen Verhandlungen mit Vertretern des SportKultur Tischtennis (Karsten, Werner, Sascha und debeer)

und dem Spieler Michael Kall Einigung erziehlt werden.

 

Micheael Kall wird in der neuen Runde für die SportKultur an die Platte gehen.

 

Michael Kall wird uns auch tatkräftig bei gemeinsamen Ausflügen wie z.B. ins Bierzelt auf`m Wasen zur Seite stehen.

Wir sind überzeugt, das er auch dort seine knapp 1900 TTR Punkte beim Bierkrug leeren verteidigt.

Somit stehen den aus der eigenen Jugend kommenden Valentino Bolden und Jannik Groß der dritte Neuzugang fest.

 

Der Neuzugang kann vorraussichtlich im Rahmen einer "SportKultur Tischtennis Roadshow" (Werner wird da auf dem Tisch tanzen)

am Dienstag den 15.04.2014 auf`m Wasen besichtigt und befragt werden.

 

Genauere Infos folgen.....

 

10.04.2014

 

CB

 

Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



06.04.2014 Bezirksliga Stuttgart-Rems: 1.Mannschaft sichert Platz 3 mit Heimsieg

Mit einem knappen 9:7 Heimerfolg über den Tabellennachbarn aus Hegnach beendete die 1.Mannschaft um Spitzenspieler Michael Marte das letzte Heimspiel der laufenden Saison.

Unsere 1. spielte mit Marte, Müller, Bechtle, Beslic, Seel und Bartling.

Der dritte Tabellenplatz ist nun betoniert. Bei einem noch ausstehenden Spiel am kommenden Sonntag beim Meister und Landesligaaufsteiger TV Oeffingen, wird der 

Ausgang der Begegnung für beide Mannschaften keinen Einfluß auf den Tabellstand haben.

 

Ob der nun ereichte 3. Tabellenplatz nun ein gutes Ergebnis ist, bleibt offen.

Mit dem vorhandenen Spieleraufgebot hätte man vor der Runde mit Platz 1-2 rechnen können, wären da nicht die unnötigen

Reibungsverluste während der Saison aufgetreten.

 

CB 

07.04.2014

 

Michael Marte erwartet den Aufschlag seines Gegners im Spiel gegen Großerlach

 

 

David Müller holt zu einer seiner unglaublichen Vorhandschüssen aus.

CB

07.04.2014

Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



SportKultur Nachwuchs jubelt

U18 Mannschaft steigt in Bezirksliga auf!

 

Der ganze Bericht aus der UZ hier...



Freitag 22.11.2013: Kreisliga Stuttgart: 3.Mannschaft siegt 9:7 in Stammheim und festigt Platz 3

Das Doppel Hiller/deBeer 

Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



Jochen Lienhardt in bestechender Form

 
 
Jochen Lienhardt brachte mit seinem Spiel den Gegner "Qualle Voigt" zur Verzweiflung und siegte am Ende deutlich mit 3:1 Sätzen.


Bezirksklasse Stuttgart: Unsere SK Stuttgart 2te, besiegte Tabellenführer Allianz klar mit 9:2

7.April 2013  Bezirksklasse Stuttgart
 
SK Arena Kesselstraße
 
In unserer Halle, "in der Kesselstraße", demontierte unsere 2te den Tabellenführer aus Allianz Stuttgart II demütigend deutlich mit 9:2!!
 
In der ausverkauften SK Arena staunten die zahlreichen Zuschauer, vor allem die der Gäste, nicht schlecht.
 
Nach gut 2 Stunden hätte Christian Beer die makellose Einzelrunde mit bis dahin ausschlieslich Einzelsiegen für unsere Skler perfekt machen können.
 
Er führte bereits 9:6 im fünften Satz, suchte aber dann vergeblich nach der Schnur, um den Sack zuzubinden. Das Spiel ging dan mit 10:12 an den Allianzler.
 
Trotzdem war es eine so nicht erwartete starke Leistung von allen Sklern an diesem Sonntag.
 
CB
Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



17.02.2013. Bezirksliga: 1 Mannschaft erreichte ein 8:8 gegen den Tabellenzweiten TV Öffingen; Bezirksklasse: 2. Mannschaft siegte mit 9:7 gegen den VfB Stuttgart

Bezirksliga: Vor gut gefüllter Kulisse in der "SK Arena" führten unsere "TTR Spitzen" schnell mit 6:0. Vielleicht in Gedanken schon beim Hefeweizen verlor man nun Spiel um Spiel. Am Ende konnte man noch mit einem 8:8 zufrieden sein. Bezirksklasse: Mit 9:7 gewann die "zweite" gegen den Mitkonkurrenten VfB Stuttgart im wichtigen Spiel um den Klassenerhalt. Nun hat sich die "zweite" erstmal Luft nach unten geschaffen. Danke vor allem an Zarko Beslic, der trotz Krankheit antrat und an der Seite von Sebastian Rändler auch noch einen wichtigen Doppelpunkt einholte. CB
 


Jugendmannschaft weiter ungeschlagen

SK auswärts weiter ungeschlagen
 
 
Die U18 des SK kommt beim 5:5 gegen 3 Münsteraner noch mit einem blauen Auge davon.
 
Auch im dritten Auswärtsspiel der Saison blieb der SK ungeschlagen, doch so recht freuen konnte sich nach dem Spiel keiner darüber. Dabei standen die Chancen auf den ersten echten Saisonsieg so gut wie selten: es ging zum TSV Münster, dem Tabbellenletzten, der zudem nur mit drei Spielern antrat. SportKultur war also von Beginn an mit 2:0 durch kampflose Begegnungen in Führung. Vermutlich nahmen einige SK-Spieler die Aufgabe deshalb zu leicht, das einzige Doppel ging nach einer sehr schwachen und unkonzentrierten Leistung glatt in 3 deutlichen Sätzen verloren. In den ersten Partien im vorderen Paarkreuz folgte die nächste Ernüchterung: Jakub Ehrhardt verlor gegen Münsters Kapitän Peter Singer unglücklich in 5 Sätzen, dabei gab er eine 2:1-Satzführung noch aus der Hand. Philipp Schollmeier verlor zudem im achten Saisonspiel sein erstes Einzel. Nach einer zuvor makellosen Liga- und Pokalbilanz von 7:0 bzw. 2:0 setzte es gegen den U13-Bezirksvizemeister Lukas Keim ein 1:3. Philipp Schollmeier brachte Keim, der zwar eine gute Technik hatte, sich aber kaum bewegte, nicht ins Laufen und verlor den 4. Satz auch noch in der Verlängerung. Simon Neubert gewann in der folgenden Partie zwar seinen ersten echten Satz in dieser Saison, trotzdem reichte es letztlich nur zu einem 1:3 gegen Samuel Orsos. Als dann auch noch Jakub Ehrhardt gegen Lukas Keim verlor, lag ein 2:6 in der Luft. Auch 2 Sätze später deutete alles darauf hin: Philipp Schollmeier war zunächst chancenlos und hatte danach Pech, dass er den zweiten Satz mit 17:15 abgeben musste. Münster hatte nun also „Matchsatz“. Doch die Nummer 1 des SK konnte das Blatt noch wenden: er steigerte sich in den folgenden Sätzen, spielte variabler und aggressiver. Nachdem er bereits die Sätze 3 und 4 gewonnen hatte, nutzte er den zweiten Matchball in einem mittlerweile hochklassigen Spiel zum 11:8 im 5. Satz. Durch ein 3:1 von Tom-David Bosien und das dritte kampflose Spiel, konnte der SK nach einem schwachen Start noch zum 5:5 ausgleichen. Nur eine deutliche Leistungssteigerung rettete dem SK noch einen Punkt. SportKultur liegt nun nach 5 Spielen auf dem 4. Platz. Ein interessanter Fakt zum Schluss: Tom-David Bosien und Philipp Schollmeier teilen sich nun den ersten Platz in der Spielerrangliste der Liga, Jakub Ehrhardt und Simon Neubert den letzten.
 
10.11.2012


20.10.2012 Bezirksliga : Sportkutur gewinnt in Mühlhausen und festigt den 4. Tabellenplatz

testtext von admin


19.10.2012: Kreisliga 3:Mannschaft verlor in Münster mit 6:9

In Stuttgart-Münster wollte die 3.Mannschaft eigentlich die Tabellenführung ausbauen, was aber leider missglückte. Vor dem Spiel hatte man die Münsteraner eigentlich als "Laufkundschaft" gesehen. Nur hinfahren, das Ding runterspielen und die Punkte mitnehmen. Das ging leider nicht auf. Ein Doppel wurde gewonnen von Hiller/Beer. Die weiteren Punkte steuerte Meisel 2 Siege, Stingl mit einem Sieg und Sascha Hiller auch mit 2 Siegen bei. Das wars dann leider. Christian Beer konnte nicht überzeugen und verlor beide Einzel mit jeweils 2:3 doch überraschend. 
Sascha Hiller (19 Jahre) Gegen Münster erfolgreich mit 3 Siegen (Doppel mit C.B. und 2 Einzeln
 
 
Sascha Hiller war im Spiel gegen Münster erfolgreichster Spieler. Er gewann alle Spiele. Mit 2 Siegen im Einzel und einem Doppel an der Seite von Christian Beer zeigte er, das noch viel von ihm zu erwarten ist. Weiterhin viel Erfolg 
 
cb
 


Starker Neuzugang zur Rückrunde

Dienstag, ​16.10.2012 
 
Der "Neue" ist ein alter Bekannter. Zarko Beslic wird schon zur Rückrunde für den SK Stuttgart starten. Zarko spielte zuletzt beim TTC Stuttgart in der Kreisliga und war dort seit Jahren einer der besten Spieler im vorderen Paarkreuz. Aufgrund seiner TTR Punktzahl von ca. 1650, ist es in der Kreisliga nahezu nicht möglich Punktemäsig weiter hoch zu kommen. Willkommen Zarko, die SK Stuttgart Tischtennis Jungs freuen sich auf dich.


14.10. 2012: Bezirksliga: Grosserlach kurz und schnell 9:1 abgefertigt!

Das Resultat nach dem Spieltag diesen Sonntag: Bezirksliga Tabellenplatz 4 mit 4:4 Punkten. Lediglich das Doppel 3 ging an Grosserlach.  Sonst hatten die Gäste in der Sk Arena vor 20 Zuschauern keinen Grund zum Jubeln. Die Mannschaft um Spitzenspieler Michael Marte wollte noch pünktlich zum Mittagessen. So gewannen Michael Marte mit 2 Einzelsiegen gegen Erkert und Bihr, David Müller gegen Bihr, Alexander Schmidt, Karsten Arnold, Alexander Schwämmle sowie Luyan Dong ihre Einzel mehr oder weniger sicher. 
 


Freitag, 12.10.2012: 2. Mannschaft mit 5:9 Niederlage beim VfB Stuttgart

Mit 0:3 Doppel ist es schwer noch zu gewinnen!! Da müssen "die sechs" noch dran arbeiten. Sonst wäre mit 5 gewonnenen Einzel mehr möglich gewesen! Jochen Lienhart mit 2 Einzelsiegen performed in den letzten Wochen sehr stark. Luyan Dong steuerte ebenso einen weiteren Punkt bei wie der ohne Training spielende Sebastian Bartling und Sebastian Rändler.
Bewertung zu diesem Artikel
 (5,0 , 2 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



Freitag, 12.10.2012: 3.Mannschaft mit 3.Sieg im 3.Spiel

9:5 stand es am Ende. 6:0 Punkte und die Tabellenführung in der Kreisliga Stuttgart. Gegen Stammheim mussten sich die Sportkulturler mehr anstrengen als vorher gedacht. Der erst 18 jährige Sascha Hiller spielte wieder überzeugend stark und gewann beide Einzel sicher. Im Doppel ist Sascha Hiller an der Seite von Christian Beer noch ungeschlagen. So kann  es weiter gehen.
Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge



 
bei der SportKultur Stuttgart e.V.
Alle Informationen zum Beitritt
in unseren Verein finden Sie hier...
 
Wir freuen uns auf Sie!